Formel 1 macht Station in Hockenheim im Juli 2018

Screenshot: spothits/Global Tickets
Screenshot: spothits/Global Tickets

Ohne Frage: Auf dem Hockenheimring lässt sich Rennsportgeschichte par excellence erleben. Und das bereits seit Mai 1932. Damals wurde noch auf Waldwegen mit relativ einfacher Streckenführung Geschwindigkeit gemacht. In diesem Jahr findet das Formel 1 Rennen vom 20.-22. Juli 2018 statt. Wer sich seine Tickets frühzeitig sichern möchte, kann dies unter anderem über Global Tickets tun.

Rundkurs ist fit für die Zukunft

Über die Jahre folgten am Hockenheimring mehrere Umbauten. Letztmalig legte der Architekt Hermann Tilke 2002 Hand an und sorgte dafür, dass der Hockenheimring zukunftssicher wurde. Denn von nun an war die FIA Homologation für Kategorie 1 dauerhaft gesichert. Möglich wurde dies durch die Umsetzung der Neugestaltung. Dabei achtete das Architektenteam einerseits darauf, die Charakteristik der Strecke zu wahren. Andererseits stand im Lastenhaft, den fahrerischen Anspruch zu erhöhen. Das Ganze jedoch immer unter Maßgabe, in allen Bereichen für ein modernes Sicherheitskonzept zu sorgen. Und das ist dem Team um Hermann Tilke zweifelsfrei gelungen. Denn heute ist der Kurs im Badischen fester Bestandteil im internationalen Rennkalender der Königsklasse.

Herausforderungen der Streckenführung

Durch das Aufbrechen der ehemals langen Geraden gelang es Tilke Herausforderungen im Rundkurs zu platzieren, die reichlich Raum für packende Zweikämpfe bieten. So etwa durch die Kombination aus Parabolika-Kurve gefolgt von einer Spitzkehre. Aber auch am historischen Streckenverlauf orientiert sich Tilke, denn das in den 1970er Jahren gebaute Motodrom mit der Sachs-Kurve wurde übernommen und durch eine grundlegende Modernisierung in das 21. Jahrhundert gerettet.

Heute misst der Hockenheimring 4.574 Meter. Der Rundkurs erlaubt eine Höchstgeschwindigkeit zwischen 320 und 330 km/h. Während des Formel 1 Laufs absolvieren die Piloten 67 Runden. Damit legen die Fahrer in ihren Rennwagen insgesamt 306.458 Kilometer zurück.

Camping am Rundkurs während der Formel 1

Diese Laufleistungen absolvieren die Piloten auch beim elften Lauf der Formel 1. In diesem Jahr macht der Rennzirkus vom 20. bis 22. Juli 2018 Station am Hockenheimring. Fans und Interessierte, die während der gesamten Veranstaltung dabei sein wollen, haben verschiedene Möglichkeiten, eine Hand voll Schlaf zu tanken. Zum einen ganz klassisch in Hotels und Pensionen in unmittelbarer Nähe der Rennstrecke. Oder aber im eigenen Wohnmobil, Caravan oder Zelt. Denn auch für die Zugvögel bietet der Hockenheimring Möglichkeiten, in den eigenen vier Wänden am einzigen Rennen der Königsklasse in Deutschland teilzunehmen.

Hier finden Sie einen Lageplan mit ausgewiesenen Camping- und Parkplätzen sowie die aktuelle Preisliste für Camping am Hockenheimring während der Saison 2018.

Wer nicht mit Zelt, Caravan, Van oder Wohnmobil anreisen kann, findet Hotels und Pensionen. Der Veranstalter hat drei Listen mit aktuellen Angeboten zusammengestellt:

sph/koe

Weitere Meldungen