Knaus wertet Kastenwagen Boxstar und Boxdrive auf

CUV - neue Fahrzeuggattung für Knaus und Weinsberg Kastenwagen

Knaus wertet Kastenwagen Boxstar und Boxdrive auf. Foto: spothits/Knaus
Knaus wertet Kastenwagen Boxstar und Boxdrive auf. Foto: spothits/Knaus

Knaus Boxstar

Der Knaus Boxstar startet mir neuem Möbeldesign in die Saison 2019. So wurden die Formen konturiert, helles Holzfurnier verbaut und indirekte LED-Beleuchtung ergänzt. Die Seitenwände verfügen über eine textile Seitenwandverkleidung, was für ein angenehmeres Raumklima sogen soll. Zahlreiche Ablagefächer bieten viel Stauraum. Um dort liegende Dinge zu fixieren, werden Acrylblenden und eine Reling verbaut.

Die Küche verfügt über eine klappbare Arbeitsflächenerweiterung sowie große Grass Komplettset-Schubladen mit Soft-Close-Einzug und Metallfuge. Das Spülbecken ist in die Arbeitsfläche eingelassen und verfügt über eine Abdeckung im Arbeitsflächendekor. Der Rücksprung im unteren Küchenbereich bietet Platz für die optionale textile Tragetasche mit Knaus Branding. Außen präsentiert sich die neue Fahrzeuggeneration mit einer geschwungenen Foliengrafik und 17-Zoll-Alufelgen.

Knaus Boxdrive

Der Knaus Boxdrive auf VW Crafter Basis startet mit dem limitierten Sondermodell First Edition in die neue Saison. An Bord sind ein bequem aufstellbares Heckbett, das den leichten Zugang zum Heckbereich ermöglicht – ohne die Matratzen oder Bettsachen zur Seiten legen zu müssen. Wie die CUV-Modell Boxstar und Boxlife ist der Boxdrive  auf Wunsch mit einem textilen Kleiderschrank lieferbar. Dieser wird mit Schlaufen an der Unterseite des Lattenrostes befestigt. Der Zwischenboden des Schranks kann entfernt werden. Zudem ist es möglich, die textile Tür mit der mitgelieferten Netztür zu tauschen und den Schrank so als Hundebox zu nutzen. Auf Wunsch steht der Boxdrive auf 17-Zoll-Alufelgen.

sph/koe