eXTreme Ride 2015: Challange für Yamaha XT-Maschinen

eXTreme Ride 2015: Challange für Yamaha XT-Maschinen. © spothits/Erik Peters
eXTreme Ride 2015: Challange für Yamaha XT-Maschinen. © spothits/Erik Peters

Wer eine Yamaha XT-Maschine fährt, kann an der “eXTreme Ride 2015 – Destination Adventure” teilnehmen. Dabei gilt es in drei Tagen 1.500 Kilometer mit der eigenen XT zurückzulegen und das Ganze in Bild und Text zu dokumentieren.

eXTreme Ride 2015: Challange für Yamaha XT-Maschinen. © spothits/Erik Peters
eXTreme Ride 2015: Challange für Yamaha XT-Maschinen. © spothits/Erik Peters

eXTreme Ride 2015 – so funktioniert es

– Teilnehmer-Daten im Formular auf der Yamaha Homepage eintragen (Kontaktdaten
werden benötigt, um Teilnehmern zum Abschluss ein kleines eXTreme Ride Präsent
zukommen zu lassen).
– Persönliche RIDER`S CARD runterladen und ausdrucken.
– START – Bei einem Yamaha-Vertragshändler den Start (Datum und Km-Stand) abstempeln lassen; dann beginnt der eXTreme Ride.
– ZIEL – Am Ende, also nach den drei Tagen wiederum einen Yamaha-Vertragshändler besuchen, der das Ziel des eXTreme Ride‘s dokumentiert.
– Selbstverständlich können noch zwei weitere Stopps eingetragen und bestätigt werden, z.B. um die besonderen Reiseziele zu dokumentieren. Egal, ob es eine Tankstelle, die Talstation einer Bergbahn oder einfach der Kiosk nebenan ist.
– Eine besondere Stempelstation könnte auch der Yamaha Stand am TOURATECH Travel Event (12.-14.06.15) sein. Oder alle deutschen Touratech-Niederlassungen.
– Wenn der eXTreme Ride beendet ist, RIDER´S CARD einsenden an: Yamaha Motor Deutschland, – eXTreme Ride -, Hansemannstr.12, 41468 Neuss oder als SCAN per Email an: extreme-ride@yamaha-motor.de. Einsendeschluss ist der 30.09.2015. Anschließend erhält jeder Teilnehmer ein kleines Präsent.

Bilder & Stories hochladen

Interessante Bilder und Stories vom eXTreme RIDE können auf der Yamaha Destination Adventure Seite hochgeladen werden. Eine kleine Überraschung ist jedem Teilnehmer sicher. Und mit etwas Glück gewinnt man einen der zehn tollen Preise!

sph/koe

Weitere Meldungen