Hymercar Projekt »Lady Camper« ist fertiggestellt

Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer

Das Projekt »Hymercar Lady Camper« ist beendet. Hierbei haben zwölf junge Frauen – derzeit Auszubildende bei Hymer, den Ausbau eines VW T5 selbst entwickelt. Mit dem Hymercar Cape Town stand ein VW T5 als Basisfahrzeug für das Projekt Lady Camper bereit. Die Umgestaltung des kompakten Fahrzeugs umfasste das Interieur bis hin zum Möbeldesign.

Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer
Hymercar »Lady Camper«. © spothits/Hymer

Möbel-Module

Dabei wurde etwa der zu Beginn einteilige Möbel-Korpus auf der Fahrerseite in zwei Module geteilt. Nun lassen sich die einzelnen Komponenten herausnehmen und austauschen.  Je nach Bedarf lassen sich so ein Keramik-WC, eine Minibar mit Schmuck- und Schminkfach und großem Spiegel oder ein herausfahrbarer Kleiderschrank ergänzen.

Bezüge…

Optisch umgestaltet wurden die Fahrerhaussitze und die Zweier-Sitzbank im Wohnbereich. Hier kommt jetzt hell-beiges Leder mit brombeerfarbenen Absetzungen zum Einsatz. Stauraum bietet eine Utensilientasche an der Rückenlehne des Beifahrersitzes.

Licht innen & außen

Ausgeleuchtet wird der Innenraum mit LED-Ambiente-Leuchten. Im Außenbereich sorgen LED-Leuchten am Aufstelldach mit automatischen Farbwechseln für Atmosphäre. Weiterer Hingucker ist der beleuchtete »Sternenhimmel« im aufstellbaren Schlafdach.

Potential für die Großserie

Innovativ und durchaus serientauglich ist das in drei Segmente geteilte Dachbett. Hierdurch schränkt das heruntergelassene Bett des Schlafdachs die Stehhöhe im Fahrzeug darunter weniger ein.

sph/koe

Weitere Meldungen