Toyota Prius Plug-in Hybrid mit Bestwerten bei Crashtest

Toyota Prius Plug-in Hybrid mit Bestwerten bei Crashtest. Foto: spothits/Toyota
Toyota Prius Plug-in Hybrid mit Bestwerten bei Crashtest. Foto: spothits/Toyota

Der Toyota Prius Plug-in Hybrid schneidet beim Crashtests des US-amerikanischen Institut für Highway Safety (IIHS) mit Bestwerten ab. Damit wurde das kompakte Hybrid Modell als Top Safety Pick+ ausgezeichnet.

Testverlauf

Bei den Crashtests des IIHS werden der Insassenschutz bei Frontal-, Heck-, Seiten- und Überschlag geprüft. Zudem werden aktive Sicherheitssysteme zur Verhinderung eines Frontalaufpralls und erstmals auch Scheinwerfersysteme getestet.

Assistenzsysteme sorgen für Sicherheit

Das gute Abschneiden bei den Test sieht Toyota unter anderem durch das serienmäßig im Prius Plug-in verbaute Toyota Safety Sense. Das Sicherheitssystem enthält das Pre-Collision Safety System mit Fußgänger-Erkennung und automatischer Notbremsung, einen Spurhalte-Assistenten mit Lenkassistent, eine in allen Geschwindigkeitsbereichen arbeitende adaptive Geschwindigkeitsregelanlage sowie einen Fernlicht-Assistenten.

Zusätzliche Sicherheit liefern ein Totwinkel-Assistent und die Ausparkhilfe (Rear Cross Traffic Alert). Hinzu kommem energiesparende LED-Matrix Scheinwerfer mit geschwindigkeitsabhängiger Leuchtweitenregelung.

Auch der Verbrauch überzeugt

Den Verbrauch des Toyota Prius Plug-in Hybrid mit 8,8 kWh starker Lithium-Ionen-Batterie gibt der Hersteller mit 1,0 l/100 km plus 7,2 kWh je 100 Kilometer.

Weitere Modelle wurden ausgezeichnet

Acht weitere Modelle von Toyota und Lexus wurden bislang mit Top Safety Pick+ ausgezeichnet.

sph/koe

Weitere Meldungen