BMW-Motorrad: Serienstart für den Elektroroller BMW C evolution

BMW-Motorrad: Serienstart für den Elektroroller BMW C evolution. © spothits/BMW
BMW-Motorrad: Serienstart für den Elektroroller BMW C evolution. © spothits/BMW

Nach dreieinhalb Jahren Entwicklungszeit startet BMW-Motorrad die Serienproduktion des Elektrorollers BMW C evolution. Für die Montage des Maxi-Scooters wurde auf 800 Quadratmetern ein neues Montageband errichtet. Zudem bündelt der Hersteller am Berliner Standort Kompetenzen. So fertigen die Mitarbeiter – neben der Montage des Scooters – die aus einzelnen Modulen bestehende Hochvollbatterie vor Ort.

[flagallery gid=29]

BMW i3 Akkus

BMW Werk Berlin: Start der Serienproduktion des BMW C evolution. Werkleiter Dr. Marc Sielemann mit Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung. © spothits/BMW
BMW Werk Berlin: Start der Serienproduktion des BMW C evolution. Werkleiter Dr. Marc Sielemann mit Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung. © spothits/BMW

Das Kernstück des C evolution sind die Lithium-Ionen-Speichermodule, die in gleicher Weise im Elektroauto BMW i3 im Leipziger Werk verbaut werden. Zulieferer ist hier das BMW Werk Dingolfing. Insbesondere bei der Montage der Batterie profitierten die Berliner Mitarbeiter von den Erfahrungen der Kollegen in den Werken Dingolfing und Leipzig, so der Hersteller.

Montage

Die Montage des Scooters erfolgt modular und konnte in Teilen in bestehende Abläufe eingebettet werden. Lediglich die Montage der Hochvollbatterie erfolgt in einem abgetrennten Produktionsbereich. Dabei werden die Akkus von speziell ausgebildeten Mitarbeitern auf Funktion und Sicherheit geprüft. Erst dann erfolgt die Montage der Triebsatzschwinge mit flüssigkeitsgekühlter E-Maschine, Zahnriemen und Planetengetriebe sowie des Front- und Heckrahmens.

Systemprüfungen

Bevor der Hochvolt-Antriebsstrang verbaut wird, erfolgt eine komplette Systemprüfung. Neben Spezialtests durchläuft der BMW C evolution die gleichen Prüfstände, wie die Motorräder und Maxi-Scooter des Herstellers. Dazu wird auch der Elektroroller mit Kühl- und Bremsflüssigkeit befüllt und auf einem Rollenprüfstand getestet. Abschließend werden die ebenfalls im Berliner Werk lackierten Karosserieteile und die Sitzbank montiert.

Preise

Der BMW C evolution startet bei 15.000 Euro. Den klassisch mit Benzinmotor betriebenen Maxi Scooter BMW C 600 Sport gibt es ab 11.200 Euro, den BMW C 650 GT ab 11.550 Euro.

sph/koe

Weitere Meldungen