Weinsberg Reisemobile 2016: CaraCompact, CaraLoft, CaraHome und CaraBus

Weinsberg CaraBus. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraBus. © spothits/Weinsberg

Weinsberg überarbeitet seine Reisemobil-Baureihen CaraCompact, CaraLoft, CaraHome und CaraBus für neue Saison 2016. Die Fahrzeuge starten in frischem Design, mit zusätzlicher Ausstattung und neuen Grundrissen. Zudem steht das Ausstattungspaket CaraKids zur Verfügung.

Weinsberg CaraBus. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraBus. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraHome. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraHome. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraLoft. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraLoft. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraHome mit Ausstattungspaket CaraKids. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraHome mit Ausstattungspaket CaraKids. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraCompact. © spothits/Weinsberg
Weinsberg CaraCompact. © spothits/Weinsberg

Weinsberg CaraCompact

Beim CaraCompact zeichnet der Hersteller die Außengrafik nach, verbaut neue Heckleuchten und verlegt mit der Easy Travel Box alle Serviceanschlüsse an einen zentralen Ort. Zudem bietet Weinsberg für den CaraCompact den neuen Grundriss 600 MG mit Querbett im Heck. Die beiden verfügbaren Grundrisse 600 MEG und 600 MG starten bei 43.490 Euro.

Weinsberg CaraLoft

Auch beim CaraLoft wurde die Außengrafik an Heck, Seiten und Bug angefasst. Zudem wurde die Baureihe komplett überarbeitet und an den Stil des CaraCompact angepasst, so der Hersteller. Die Easy Travel Box – mit allen Serviceanschlüssen an einer Stelle ist nun auch im CaraLoft Serie. Ab Werk verbaut Weinsberg ein GFK-Dach und USB-Steckdose an der Sitzgruppe. Der Wohn- und Kücherbereich wurde mit schwenkbaren LED-Lichtleisten ausgestattet. Tageslicht gelangt über die Dachhaube ins Innere, das Verdunklungsrollo schützt vor zuviel Sonne. Es gibt ein Mückenschutzgitter und Stauraum. Mit dem 600 MF bekommt die Baureihe einen Grundriss. der 550 MG ersetzt den 600 MG. Für den CaraLoft bietet Weinsberg sieben Grundrisse. Das Einstiegsmodell 550 MG ist ab 39.990 Euro zu haben.

Weinsberg CaraHome

Neues Außendesign, die mit einer Hand bedienbarer Heckgaragentür und auch hier das hagelsichere GFK-Dach umfasst die Serienausstattung des Weinsberg CaraHome. Der Alkoven verfügt – wie alle Weinsberg Modelle – über die Easy Travel Box, die alle Serviceanschlüsse an einem Ort vereint. Innen bietet der Hersteller neue Möbelfronten. Neu ist der Grundriss 600 DKG, der 550 MG ersetzt den 600 MG. Weinsberg liefert den CaraHome in drei Grundrissen ab 41.540 Euro.

Weinsberg CaraBus

Für den Kastenwagen lassen sich viele Styling-, Media- und Ausstattungspaketen nachrüsten. Die Isolation ist geschlossen und kältebrückenfrei, Seitenwände, Dach und Boden sind schallgedämmt. Serie verfügt die Dachhaube über Verdunklungsrollo und Fliegenschutz. Der Weinsberg CaraBus ist in fünf Grundrissen ab 36.490 Euro lieferbar.

Ausstattungslinie CaraKids

Wie für die Caravan-Baureihe Weinberg CaraOne bietet der Hersteller auch für die Reisemobile die Ausstattungsvariante CaraKids mit vielen dem Alter der Kinder angepassten Details. Dazu gehört etwa eine erhöhte Tischkante die dafür sorgt, dass verschüttete Getränke nicht auf Polstern oder Boden landen. Ein an der Seitenwand montierter Klapptritt im Toilettenraum erleichtert den Kleinen den Zugang und selbstklebende und magnethaftende Tafelfolie an der Innenseite der Garagentür bietet kreativen Raum zum Spielen und Beschriften. An der Seiten- und Rückenwand des Alkoven ermöglichen stoffbespannten Fläche das Anbringen von Fotos. Sicherheit liefert das ISO-Fix-System und der Löwe Willi Weinsberg sorgt auf den Lampen der Stockbetten für einen geruhsamen Schlaf der Jung-Camper.

sph/koe

Weitere Meldungen