Genf 2016: Keiner hat mehr PS

Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Genf 2016: Keiner hat mehr PS

Mehr Leistung hat bislang noch kein Serienauto gehabt: 1103 kW / 1500 PS stark ist der Bugatti Chiron, den die französische Supersportwagenmarke auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 3.–13.3.2016) ins Premierenrennen schickt.

Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann
Genf 2016: Keiner hat mehr PS. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Der Bugatti Chiron

Der Nachfolger des Veyron beschleunigt mit seinem 8,0-Liter-16-Zylinder und vier Turboladern in weniger als 2,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 420 km/h elektronisch abgeregelt. Das PS-Monster mit seinen 1600 Newtonmetern Drehmoment wird in einer Serie von 500 Exemplaren gebaut und kommt im Herbst auf die Straße. Trotz eines Stückpreises von mindestens 2,4 Millionen Euro ohne Steuern liegen bereits Vorbestellungen für ein Drittel der Produktion vor.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen