Neuer Kia Ceed startet ab 15.990 Euro

Neuer Kia Ceed startet ab 15.990 Euro. Foto: spothits/Kia
Neuer Kia Ceed startet ab 15.990 Euro. Foto: spothits/Kia

Ab 30. Juni 2018 steht der neue Kia Ceed beim Händler. Der Hersteller ruft für die Basisversion Kia Ceed Attract mit 1.4-Liter T-GDI Turbobenziner mit 103 kW/140 PS und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe ab 15.990 Euro auf. Dabei verfügt bereits das Einstiegsmodell unter anderem über ein 5-Zoll-Display, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage und Dämmerungssensor für die Lichtanlage.

Kombiversion startet im Herbst

Das Design des Kia Ceed wurde in Deutschland entwickelt, die Fertigung erfolgt im slowenischen Kia-Werk Zilina. Damit ist auch die dritte Generation ein europäisches Modell, dass, so der Hersteller, in besonderer Weise auf den deutschen Markt zugeschnitten sei. Nach dem Start des Kia Ceed soll der Kombi Kia Ceed Sportswagon im kommenden Herbst folgen.

Exterieur

Der neue Kia Ceed ist 4,31 Meter lang wobei der kompakte breiter und flacher als das Vorgängermodell gestaltetet wurde. Zudem wurde die Fahrgastzelle im Kia Ceed 2019 weiter hinten positioniert. Bei der Zeichnung der dritten Generation des Kia Ceed habe man sich an den klaren und geraden Linien der Sportlimousine Kia Stinger orientiert, so der Hersteller. Markant ausgeführt wurden dabei der breite Kühlergrill, der Lufteinlass, das serienmäßige LED-Tagfahrlicht mit jeweils vier Spots und, je nach Ausstattungsvariante, die LED-Scheinwerfer.

Interieur

Auch das Armaturenbrett wurde neu gestaltet. Das horizontal ausgerichtete Layout bietet durch seine schlanke Form ein größeres Blickfeld und mehr Kniefreiheit. Oben in der leicht zum Fahrer geneigten Zentralkonsole befindet sich der freistehende Touchscreen (je nach Ausführung), über den per Android Auto oder Apple CarPlay auch Smartphone-Funktionen bedient werden können. Durch die breitere Karosserie ist das Platzangebot vor allem im Fond weiter gewachsen. Zugelegt hat auch das Volumen des Gepäckraums (395 Liter), der zudem über einen herausnehmbaren Boden und eine niedrigere Ladekante (minus 87 mm) verfügt.

Premiere feiert Kia mit dem Stauassistenten, der erstmals in einem Kia verbaut wird. Das System entlastet den Fahrer bei stockendem Verkehr. Zusätzlichen Komfort beim Manövrieren schafft das intelligente Parksystem (beides je nach Ausführung). Hinzu kommt weitere Assistenzsysteme. Ab Werk sind unter anderem an Bord der Frontkollisionswarner mit Notbremsassistent, der aktive Spurhalteassistent sowie Fernlichtassistent und Müdigkeitswarner. Je nach Modellvariante verfügt der Kia Ceed über Spurwechselassistent, Querverkehrwarner und Verkehrszeichenerkennung.

Motorpalette

Der Kia Ceed 2019 startet mit einem neuen 1.4-Liter-Turbobenziner mit 103 kW/140 PS. Der 1.4 T-GDI beschleunigt den kompakten Ceed in 8,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Weiterhin sind ein 1.0 T-GDI – sowie zwei Varianten eines ebenfalls neuen 1.6-Liter-Diesels lieferbar. Alle Motoren sind mit modernen Abgasreinigungssystemen ausgestattet und sind nach Abgasnorm Euro 6d-Temp klassifiziert. Schon jetzt kündigt Kia an, dass auch alle weitere Modelle bis zum 1. September 2018 auf die neue Abgasnorm umgestellt werden sollen.

Weitere Meldungen