Triumph nennt Preise der Tiger 800 Familie und der Sondermodelle

Triumph Tiger 800 XR. © spothits/Triumph
Triumph Tiger 800 XR. © spothits/Triumph

Triumph nennt die Preise der Tiger 800 Modelle sowie der Sondermodelle Rocket und Thunderbird. Der Einstieg für die Tiger 800 XR liegt bei 9.990 Euro. Für die Rocket X Limited Edition, lieferbar ab März 2015, werden 19.720 Euro und für die Thunderbird Nightstorm SE 16.970 Euro fällig.

Triumph Tiger 800 XR. © spothits/Triumph
Triumph Tiger 800 XR. © spothits/Triumph
Triumph Rocket X Limited Edition. © spothits/Triumph
Triumph Rocket X Limited Edition. © spothits/Triumph
Triumph Thunderbird Nightstorm SE. © spothits/Triumph
Triumph Thunderbird Nightstorm SE. © spothits/Triumph

Triumph Tiger 800 XR

Die Einstiegsenduro verfügt ab Werk über Antiblockiersystem ABS, Traktionskontrolle, einstellbare Brems- und Kupplungshebel und eine höhenverstellbare Sitzbank. Ab April 2015 ist die Tiger 800 XR ab 9.990 Euro in den Farben Phantom Black und Crystal White lieferbar.

Triumph Tiger 800 XRx

Zusätzlich zur Ausstattung der 800 XR verfügt die 800 XRx über drei wählbare Fahrmodi, Tempomat, erweiterte Instrumente mit Tripmaster-Infos, Tempomat-Anzeige, Fahrmodus-Anzeige, Restreichweite, Anzeige des aktuellen Kraftstoffverbrauchs, selbstrückstellende Blinker, Hauptständer, zusätzliche Bordsteckdose, Komfort-Sitze für Fahrer und Beifahrer, Handprotektoren und eine verstellbare Scheibe. Die 800 XRx ist ab Januar 2015 in Caspian Blue, Phantom Black und Crystal White ab 10.890 Euro zu haben.

Triumph Tiger 800 XC

Die Offroadversion des Adventure-Bikes hat Triumph überarbeitet. Nun sind zwei Ausstattungvarianten lieferbar. Basis ist die 800 XC mit ABS, Traktionskontrolle, einem 21-Zoll Speichen-Vorderrad, einem Kühlerschutz aus Kunststoff, einstellbare Brems- und Kupplungshebel und höhenverstellbare Sitzbank. Ab April 2015 steht die Tiger 800 XC in den Farben Phantom Black und Crystal White für 10.890 Euro beim Händler.

Triumph Tiger 800 XCx

Als Topmodell der Offroadversion hat Triumph die 800 XCx im Programm. Die Maschine verfügt über drei wählbarer Fahrmodi, Tempomat, erweiterte Instrumente mit Tripmaster-Infos, Tempomat-Anzeige, Fahrmodus-Anzeige, Restreichweite, Anzeige des aktuellen Kraftstoffverbrauchs, selbstrückstellende Blinker, Hauptständer, zusätzliche Bordsteckdose, Motorschutzbügel, Leichtmetall-Ölwannenschutz und Handprotektoren. Die Enduro ist ab Januar 2015 in den Farben Caspian Blue, Phantom Black und Crystal White ab 11.790 Euro lieferbar.

Triumph Rocket X Limited Edition

Der Power-Cruiser ist auf 500 Einheiten begrenzt. Jedes Modell ist nummeriert und trägt ein aus dem vollen gefrästes Aluminium-Namensschild zum zehnjährigen Jubiläum der Rocket III. Die Maschine verfügt über Hochglanzlackierung, eine schwarze Auspuffanlage. Triumph liefert die Rocket X Limited Edition ab März 2015 für 19.720 Euro.

Triumph Thunderbird Nightstorm SE

Das Sondermodell der Thunderbird treibt die 1.699 ccm Big-Bore-Version des Triumph Paralleltwin-Motors voran. Der Cruiser hat eine Komfortsitzbank, Sonderlackierung mit Flammen-Design und eine schwarze Auspuffanlage. Im April 2015 rollt die Triumph Thunderbird Nightstorm SE für 16.970 Euro zu den Händlern.

sph/koe

Weitere Meldungen