Honda RC213V-S

Honda RC213V-S: Ein Straßenrenner für 188 000 Euro. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Honda
Honda RC213V-S: Ein Straßenrenner für 188 000 Euro. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Honda

188 000 Euro für ein straßentaugliches Motorrad – diese Summe ruft Honda für die RC213V-S auf. Hinter der Modellbezeichnung verbirgt sich die erste Moto-GP-Maschine für die Straße.

Honda RC213V-S: Ein Straßenrenner für 188 000 Euro. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Honda
Honda RC213V-S: Ein Straßenrenner für 188 000 Euro. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Honda
Honda RC213V-S: Ein Straßenrenner für 188 000 Euro. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Honda
Honda RC213V-S: Ein Straßenrenner für 188 000 Euro. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Honda

Ein echter Straßenrenner für 188 000 Euro

Die S tritt mit 117 kW / 159 PS bei 11 000 Umdrehungen in der Minute deutlich leistungsreduziert an (Rennversion: über 175 kW / 238 PS), für den Rennstreckensatz wird aber noch ein Leistungskit mit mehr als 158 kW / 215 PS bei 13 000 Touren offeriert.

Für die Straßenzulassung erhielt die RC213V-S unter anderem die obligatorische Beleuchtung, einen Kennzeichenhalter, eine Hupe und einen Seitenständer sowie einen Tacho und Rückspiegel. Der Lenkeinschlag wurde um 13 auf 28 Grad erweitert.

Zugelassen ist auch die Straßenversion nur für eine Person. Bestellungen nimmt Honda ab 13. Juli 2015 im Internet unter www.rc213v-s.comn entgegen.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen