IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover

IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar

IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover nutzt die IAA in Frankfurt (17. – 27.9.2015) nicht nur zur Weltpremiere des F-Space, dem ersten SUV von Jaguar, sondern stellt in einem interaktiven „Innovation Lab“ künftige Technologien vor. Dort wird auch der F-Space im Detail und im Querschnitt zu sehen sein.

IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar
IAA 2015: F-Space und Innovation Lab bei Jaguar Land Rover. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Die neue Motorenfamilie Ingenium

Weitere Themen sind die neue Motorenfamilie Ingenium, das vernetzungsstarke In-Control-Touch-Pro-System und die Forschungsprojekte der beiden Autohersteller.

Europapremiere feiert der Range Rover SV Autobiography. Das neue Spitzenmodell, das von der in 2014 neu gegründeten Abteilung „Jaguar Land Rover Special Operations“ entwickelt wurde, bringt 405 kW / 550 PS sowie ein exklusives Karosserie-Styling und eine spezielles Lederinterieur mit. Überarbeitet wurde zudem der Bestseller Evoque.

Auf einem von dem renommierten Landschafts-Architekten Henning Breimann angelegten – der Natur angelehnten – Off-Road-Parcours können die Land Rover Modelle getestet werden. Besonderes Highlight auf dem Parcours: das autonome Fahren. Allein mit Hilfe einer Smartphone-App und der Fernsteuerungstechnologie wird ein Range Rover Sport ausgeparkt und meistert völlig autonom ein Hindernisgelände.

Auf einer Parkfläche mitten in Frankfurt haben Besucher außerdem die Möglichkeit, ihr eigenes Auto abzustellen und sich kostenlos mit einem Jaguar zur Messe shutteln zu lassen. Wer sich rechtzeitig einen Parkplatz reservieren möchte, kann dies unter dem F-PACE Circle tun: http://f-pace-vip-service.de/.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen