EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise

EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KTM
EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KTM

EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise

Mit der auf der EICMA in Mailand (–22.11.2015) vorgestellten 1290 Super Duke GT bringt KTM ein reisetaugliches Straßenmodell. Zu den Features gehören neben der Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC) einschließlich Traktionskontrolle und Combined ABS – beide schräglagenabhängig – die Ride-Mode-Technologie sowie ein Quickshifter.

EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KTM
EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KTM
EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KTM
EICMA 2015: KTM schickt die Super Duke auf die Reise. © spothits/Auto-Medienportal.Net/KTM

Die 1290 Super Duke GT

Die Langstreckentauglichkeit des 127 kW / 173 PS starken Tourers stellt KTM mit einem 23-Liter-Tank, verlängertem Heckrahmen mit integrierten Haltern für das optionale Gepäcksystem, Heizgriffen, Tempomat, komfortablen Sitze, einstellbarem Windschild, LED-Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht sicher.

Als limitierte Auflage ergänzt außerdem die 1290 Super Duke R Special Edition das Angebot für 2016. Ein Titan-Schalldämpfer von Akrapovic reduziert das Gewicht und erhöht den Sound, Wave-Bremsscheiben bieten noch mehr Rückmeldung und Standfestigkeit, steifere Gabelbrücken sollen die Präzision des Fahrwerks beim scharfen Bremsen verbesssern. Vielfach verstellbare Hebel und eine andere Sitzbank optimieten die Ergonomie speziell für den Einsatz auf der Rennstrecke. Eine eigenständige Lackierung und Farbtupfer aus orangefarben eloxierten Aluminium- und Kohlefaser-Teilen setzen eine eigenständige Note.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen