Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg

Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai
Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg

In Deutschland startete Hyundai 1991 mit dem Modell Pony, schnell folgten weitere Modellreihen. Heute bieten die Koreaner insgesamt 19 Modellreihen vom Kleinstwagen i10 bis hin zum Transporter H350 an.

Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai
Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai
Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai
Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai
Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai
Hyundai Deutschland: Auf gutem Weg. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Hyundai

Erstmalig erhielt Hyundai das „Goldene Lenkrad“

Nicht nur quantitativ hat sich seitdem die Hyundai Modellpalette in Deutschland weiter entwickelt, auch qualitativ wird die koreanische Marke mit ihren Wettbewerbern auf dem deutschen Markt gleichgestellt. Erstmalig erhielt Hyundai in diesem Jahr einer der begehrtesten Auszeichnungen in der Branche: das „Goldene Lenkrad“ für den i20. „Das zeigt, dass wir mit unseren Fahrzeugen in Sachen Design, Technik und Qualität auf dem richtigen Weg sind“, so Markus Schrick der Hyundai Deutschland Geschäftsführer anlässlich einer Wirtschaftspressekonferenz in Frankfurt.

Der Importeur bewegt sich weiter nach vorn, dass spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wider. In den ersten zehn Monaten dieses Jahres konnte der Importeur mehr als 90 000 Zulassungen registrieren, was einem Marktanteil von 3,4 Prozent entspricht. „Damit liegen wir um 7,5 Prozent über dem Vorjahresergebnis“, so Markus Schrick. Auf den Flottenmarkt entfielen davon rund 11 350 Neuzulassungen. Insgesamt will Hyundai hierzulande in diesem Jahr rund 103 000 Autos auf den Markt bringen. Die eingeführten Qualitätsprogramme fruchten nun. Das deutsche Händlernetz mit den rund 560 Standorten soll noch um 30 Händler erweitert werden, und im nächsten Jahr möchten die Koreaner ihren Marktanteil von 3,4 Prozent halten und in 2017 erneut zu wachsen.

2015 ist und war für Hyundai mit drei neuen Modellen und sechs Facelifts ein Jahr der Produktneuheiten. Allein der Nachfolger des ix35 sorgte für Furore: Für den Tucson, der im europäischen Designzentrum in Rüsselsheim gezeichnet und entstanden ist, liegen bis jetzt laut Importeur 10 000 Bestellungen vor. „Mit dem Tucson erreichen wir neue Kunden, die nicht im Mainstream mitlaufen wollen und keinen Anspruch auf Marke legen“, so Markus Schrick. Im nächsten Jahr erwartet der Deutschland-Chef rund 18 000 Tucson Verkäufe. Das Modell ist ein konkurrenzfähiges Angebot in der SUV-Klasse und zeigt auf welchem Technik- und Qualitätsniveau das Unternehmen heute designt, entwickelt und produziert. Im vierten Quartal 2016 will Hyundai einen großen Schritt in Sachen Umweltfreundlichkeit mit einem neuen Hybrid- und einem reinen Elektroauto gehen. Außerdem wird im nächsten Jahr für den Kleinwagen i20 ein neuer 1,0-Liter-Dreizylinder in den Leistungsstufen 100 PS und 120 PS erhältlich sein.

sph/ampnet/uk

Weitere Meldungen