KSR übernimmt Benelli-Vertrieb

KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli
KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli

KSR übernimmt Benelli-Vertrieb

Die österreichische KSR Group hat den Vertrieb für Benelli in Deutschland und der Schweiz übernommen. Zunächst werden das 28 kW / 38 PS starke Einsteigerbike BN 302 und die vierzylindrige BN 600 mit 60 kW / 82 PS angeboten.

KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli
KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli
KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli
KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli
KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli
KSR übernimmt Benelli-Vertrieb. © spothits/Benelli TRK 502./Foto: Benelli

4499 Euro bzw. 6990 Euro plus Nebenkosten. Im Laufe des Jahres folgt noch die Reiseenduro TRK 502 mit einem neu entwickelten Zweizylinder mit 500 Kubikzentimetern Hubraum. Der Motor findet sich auch in einem weiteren für 2017 geplanten Modell namens Leoncino. Die Preise betragen für die kleinere BN 4499 Euro bzw. 4799 Euro mit ABS und 6999 Euro für die 600er.

Benelli gehört mittlerweile der chinesischen Qianjiang Group (QJ). Die italienische Traditionsmarke von 1911 war in den 1970er-Jahren der erste Hersteller, der mit der 750 Sei eine Serienmotorrad mit sechs Zylindern auf den Markt brachte.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen