Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep

Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx

Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep

Eigentlich ist die Fahrzeugmanufaktur Exploryx auf den Bau von großen allradgetriebenen Expeditions-Mobilen spezialisiert. Aber hin und wieder unternimmt die Firma mit Sitz in Isny im Allgäu auch mal einen Ausflug in die „kleine“ Klasse. Dann kommt so etwas dabei heraus wie der Exploryx Bike & Sleep auf Basis des VW Bus T6.

Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx
Fahrrad fährt Bus: Exploryx Bike & Sleep. © spothits/Exploryx

Der war für die Allgäuer schon ein ganz besonderes Projekt

Denn dem Besitzer war neben einer edlen Erscheinung innen wie außen auch viel Stauraum wichtig. Obendrein stand eine sichere Unterbringung von zwei Mountainbikes im Innenraum des kompakten Fahrzeugs im Lastenheft ganz weit oben.

Ausgestattet ist das 110 kW / 150 PS starke und 4,90 Meter lange Basisfahrzeug mit dem aufstellbaren California-Schlafdach. Exploryx hat dem Wagen einen Echtholz-Teakboden spendiert. In einer speziellen Haltevorrichtung können – dem Wunsche des Käufers folgend – auf diesem edlen Boden die Mountainbikes an der Vorderradgabel für den Transport sicher befestigt werden. Die Gabelhalterung ist demontierbar und in den Holzboden integriert.

Auf der Fahrerseite wurde längs die Möbelzeile mit reichlich Stauraum eingepasst. Der Möbelbau ist in antrazith mit Teak-Anleimer ausgeführt, mit massiven Schnapverschlüsse in den Türen und Klappen. Fahrer- und Beifahrersitz sind drehbar. Hinter dem Fahrersitz gibt es eine Arbeitsplatte, der originale Tisch ist in der Schiebetür untergebracht. Eine Kompressor-Kühlbox mit 40 Litern Inhalt sorgt für gekühlte Speisen und Getränke.

Auf der technischen Seite verfügt das Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von drei Tonnen über einen 230-Volt-Landstromanschluss, abgesichert über einen FI-Schutzschalter. Die Bordbatterie wird automatisch über ein Ladegerät geladen. Preise für die individuellen Ausbauten gibt es von den Allgäuern auf Anfrage.

sph/ampnet/gp

Weitere Meldungen