Armutsbekämpfung: Große Koalition tut nichts

Jeder fünfte Mensch in Deutschland ist von Armut bedroht. Das sei beschämend. Hier muss die Politik endlich handeln, fordert Sabine Zimmermann, Die Linke. Zudem steht bereits jetzt fest, dass der Mindestlohn zu niedrig ist, da er von der Preisentwicklung aufgefressen wird – spothits berichtete.

Hohes Armutsrisiko

Bei den Hartz IV-Sätzen und bei der Bekämpfung prekärer Beschäftigung sehe die neue Regierung überhaupt keinen Handlungsbedarf. Damit ändert sich auch nichts am hohen Risiko, in Armut zu geraten, meint Zimmermann.

sph/koe

Weitere Meldungen