Techno Classica: Opel zeigt die Anfänge des modernen Auto-Design

Techno Classica: Opel zeigt die Anfänge des modernen Auto-Design. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Opel
Techno Classica: Opel zeigt die Anfänge des modernen Auto-Design. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Opel

 „50 Jahre Legenden aus dem Opel Design-Studio“ – unter diesem Motto präsentiert sich der Rüsselsheimer Hersteller auf der diesjährigen Techno Classica vom 15. bis zum 19. April in Essen. Bereits 1965 hatte Opel als erster europäischer Hersteller auf der IAA eine Konzeptstudie vorgestellt – den Opel Experimental GT.

Techno Classica: Opel zeigt die Anfänge des modernen Auto-Design. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Opel
Techno Classica: Opel zeigt die Anfänge des modernen Auto-Design. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Opel

50 Jahre Opel Design

Der GT war der erste Entwurf des ein Jahr zuvor eröffneten Opel-Design-Studio. Auch mit der Einrichtung dieses speziell für das Fahrzeugdesign entwickelten Studios war Opel Vorreiter in Europa.

Neben weiteren Studien steht der Opel CD von 1969 im Scheinwerferlicht des Opel-Standes in der Halle 2.0. Parallel zu der Studie dieses eleganten Coupés im klassischen Gran Turismo-Stil wird ein Gitterrohrmodell des CD ausgestellt, das den Besuchern parallel zum eigentlichen Konzeptfahrzeug einen Einblick in die Technik-Features des Fahrzeugs bietet. Auch die Kulisse des Standes ist ganz dem Thema Design gewidmet: Sie gibt die Fassade des 1964 eröffneten Opel Design-Studios in Rüsselsheim wieder.

Zur Tradition auf der Techno-Classica gehört der gemeinsame Auftritt von Opel mit der Alt-Opel-Interessengemeinschaft. Der weltweit größte Opel-Markenclub ist seit Jahren fester Partner des Rüsselsheimer Herstellers bei der Klassiker-Messe und stellt auch dieses Mal kompetente Ansprechpartner für die Besucher, wenn es um Fragen zu den historischen Modellen der Marke Opel geht.

sph/ampnet/Sm

Weitere Meldungen