spothits-Buchtipp: Minimum – Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft

spothits.de-Buchtipp: Minimum – Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft. © spothits.de
spothits.de-Buchtipp: Minimum – Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft. © spothits.de
spothits.de-Buchtipp: Minimum – Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft. © spothits.de
spothits.de-Buchtipp: Minimum – Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft. © spothits.de

Familienstrukturen brechen weg. Kinderlosigkeit bedeutet Gewinnmaximierung, wohingegen Familien mit Kindern die großen Verlierer sind, meint Frank Schirrmacher, Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung FAZ, in »Minimum – Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft«.

Gesellschaftliche Veränderungen gibt es und wird es immer geben. Den gesellschaftlichen Wandel sich auflösender Familienstrukturen in heutiger Zeit setzt Schirrmacher ins Verhältnis zu einer intakten Gruppe Menschen, die als Pioniere im November 1846 die Sierra Nevada, ein Hochgebirge im Westen Nordamerikas, überqueren wollen. Dabei wird der Treck vom einbrechenden Winter überrascht.

Wer überlebt und warum?

Hier setzt Schirrmacher mit analytischem Blick an und schildert, was passiert, wenn sich Menschen einer unausweichlichen und zugleich lebensbedrohlichen Situation gegenübersehen. Wer wird überleben und warum? Mit dieser Fragestellung wird die Parallele aus dem 19. Jahrhundert in die Gegenwart gezogen. Ist es der Familienverband, dem es gelingt, die Katastrophe unbeschadet zu überleben, oder haben unabhängige junge Männer die größeren Überlebenschancen? Welche Rolle spielen die Mütter in dieser Situation?

Scheitern unausweichlich

Über diesen historischen Einstieg zeigt Schirrmacher, dass die heutige Gesellschaft mit der eingeschlagenen Entwicklung zum Scheitern verurteilt ist, wenn nicht ein Umdenken stattfindet. Zudem weist er daraufhin, dass am Gesamtbild einer intakten gesellschaftlichen Struktur in Deutschland etwas in starke Schieflage geraten ist. Was das bedeutet, lesen Sie in »Familien verarmen – Familien sterben aus: Desaströse Familienpolitik in Deutschland«.

Bezugsquellen

Frank Schirrmachers Band »Minimum – Vom Vergehen und Neuentstehen unserer Gemeinschaft« ist 2006 im Karl Blessing Verlag erschienen. Neben zahlreichen gebrauchten Exemplaren sind unter anderem bei amazon gelisteten Buchhändlern noch einige neue Restexemplare für elf bis 16 Euro in Umlauf.

Weitere Meldungen