Land Rover Defender zum teuren Treten

Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Land Rover Defender zum teuren Treten

Land Rover wird im Laufe des nächsten Jahres seine Markenikone Defender als exklusives Tretauto auf den Markt bringen. Die 1,40 Meter lange und 57 Zentimeter breite Miniatur zeichnet sich nicht nur durch viele originalgetreue Details aus, sondern auch durch ihren Preis. Land Rover kalkuliert derzeit mit etwa 10 000 Britischen Pfund, was rund 13 700 Euro entspricht.

Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover
Land Rover Defender zum teuren Treten. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Land Rover

Das Modell wird von Land-Rover-Spezialisten in Handarbeit hergestellt

Bei einem ersten Entwurf kommt ein Rahmen aus gerolltem Aluminium zum Einsatz. Die Karosserie erhielt eine Lackierung in Loire Blue, ein Farbton, der auch in der Palette des Vorbilds enthalten ist, dessen Fertigung in Großbritannien sich nach über 65 Jahren dem Ende nähert. Bei dem späteren Serienmodell werden dann individuelle Fahrgestellnummern und Kennzeichen die Authentizität des Modells unterstreichen. Maßstabsgerecht und originalgetreu werden dabei zahlreiche markante Details des Geländewagenklassikers übernommen, etwa die Riffelbleche an den Türschwellern, die runden Trittleisten und die strapazierfähige Geländereifen samt Schmutzfängern.

Der Pedalantrieb des Modells erlaubt auch Rückwärtsfahrten. Eine Federaufhängung, Bremsen und Handbremse sind ebenso an Bord wie ein originalgetreues Armaturenbrett, eine voll funktionsfähige Hupe und ein Stauraum mit Abdeckung im Heck. Eine Lederausstattung mit Bezügen an Sitzen und Lenkrad vervollständigt den Innenraum.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen