EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum

EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Triumph
EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Triumph

EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum

Triumph wird ab Januar 2016 die neue Bonneville einführen. Die in fünf Modelle gegliederte Baureihe bekommt einen neu entwickelten Zweizylinder-Motor, den es künftig statt mit 900 Kubikzentimetern Hubraum in der Einstiegsversion überwiegend mit 1200 Kubik in zwei Leistungsstufen geben wird.

EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Triumph
EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Triumph
EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Triumph
EICMA 2105: Triumph Bonneville bekommt mehr Hubraum. © spothits/Auto-Medienportal.Net/Triumph

Vorgestellt wird die neue Bonnie auf der Mailänder Motorradmesse EICMA

Mit der Neuauflage bekommt der Klassiker der Marke erstmals ABS, aber auch Traktionskontrolle und LED-Tagfahrlicht sowie eine Anti-Hopping-Kupplung und USB-Anschlüsse gehören zur Serienausstattung. Als Einstiegsmodell fungiert die Street Twin. Die T 120, die T 120 Black, die Thruxton und das Topmodell Thruxton R haben den größeren Motor, der bis zu 112 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Nähere Leistungsdaten wird Triumph später bekanntgeben. Für die neue Bonneville wird es ein spezielles Individualisierungsprogramm mit zunächst 470 Teilen geben. Die Scrambler bleibt weiterhin in der alten Version im Angebot.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen