Ford testet zukünftige Shuttleangebote

Ford testet zukünftige Shuttleangebote. © spothits/Auto-Medienportal.Net
Ford testet zukünftige Shuttleangebote. © spothits/Auto-Medienportal.Net

Ford testet zukünftige Shuttleangebote

Ford testet ab dem ersten Quartal 2016 an ihrem Stammsitz in Dearborn/Michigan (USA) einen sogenannten “Dynamic Shuttle Service”. Es handelt sich dabei um einen On-Demand-Shuttledienst für Ford-Mitarbeiter, der zur Erforschung des beruflichen Pendelverkehrs in Großstädten dient.

Ford testet zukünftige Shuttleangebote. © spothits/Auto-Medienportal.Net
Ford testet zukünftige Shuttleangebote. © spothits/Auto-Medienportal.Net

Der “Dynamic Shuttle Service”

Im Rahmen des Pilotprojekts kommen vier Transit zum Einsatz, die für die Beförderung von jeweils sechs bis acht Passagieren angepasst wurden.

Ist eine Shuttle-Anfrage im entsprechenden Internet-Portal eingegangen, identifiziert die von Ford entwickelte Software das nächst verfügbare Shuttlefahrzeug, und zwar ohne dass dabei die Fahrtzeit der bereits an Bord befindlichen Passagiere wesentlich verlängert werden soll. Das System sendet dann ein Angebot an den anfragenden Ford-Mitarbeiter mit der Abholzeit und der voraussichtlichen Fahrtdauer, das dieser annehmen oder ablehnen kann. Akzeptiert er, wird der Fahrer des Shuttle-Fahrzeugs über eine Navigationsschnittstelle im Fahrzeug informiert. Der “Dynamic Shuttle Service” ist ein Bestandteil des Ford Smart Mobility Plans, der sich mit künftigen Bedürfnissen der Mobilitätsnutzer befasst sowie mit praxisgerechten Ideen für die Mobilität der Zukunft.

sph/ampnet/dm

Weitere Meldungen