Pop-Art-Bentley mit großem Herzen

Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley

Pop-Art-Bentley mit großem Herzen

Sir Peter Blake genießt den Respekt der Kunstwelt und seit 1967 auch die Bewunderung der Beatle-Fans für das Schallplattencovers für das Beatles-Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”.

Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley
Pop-Art-Bentley mit großem Herzen. © spothits/Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible./Foto: Bentley

Hellblau, Pink, Gelb und ein knallrotes Herz

Jetzt drückte der 83jährige einem Bentley Continental GT V8 S Cabrio seinen ganz persönlichen Stempel in Hellblau, Pink, Gelb und einem knallroten Herzen auf der Kühlerhaube auf. Das Unikat wartet bei einer Versteigerung auf einen Käufer.

Bereits für die Basisversion des Bentley Continental GT V8 S Convertible werden kaufwillige Kunden rund eine Viertelmillion Euro los. Mit ein paar Extras lässt sich ihr Konto allerdings locker noch weit drastischer strapazieren. Dafür erhalten sie einen knapp fünf Meter langen und voll beladen drei Tonnen schweren Koloss aus geschmackvoll gestaltetem Eisen mit vier Liter großem V8-Motor (388 kW / 528 PS), einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,7 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 308 km/h – bei der das Stoffverdeck aber vernünftigerweise geschlossen bleiben sollte. Dann bleiben auch die Auspuff-Emissionen des Wagens von einem halben Pfund Kohlendioxid pro Kilometer weit hinter ihm.

Das Bentley Cabrio, das in England demnächst für einen guten Zweck versteigert werden soll, dürfte, was zu hoffen ist, weit teurer und zum Fahren viel zu schade sein. Handelt es sich doch um ein einzigartiges Kunstwerk, das in einem Museum besser aufgehoben wäre als in einer Garage. „Das Fahrzeug”, davon ist Bentley-Marketingdirektor Kevin Rose überzeugt, „lebt von der Inspiration eines gefeierten Künstlers an der Spitze der britischen Pop Art-Bewegung.” Mit dem wahrhaft einzigartigen Continental GT V8 S Convertible will sein Unternehmen den Care2Save Charitable Trust unterstützen, eine weltweit operierende Organisation auf dem Gebiet des Hospiz-Wesens und der Palliativ-Medizin, der Bentley schon seit mehr als 25 Jahren hilft.

Dafür griff Sir Peter Blake tief in den Farbtopf und zollte mit einem riesigen roten Herz vor gelbem Hintergrund auf der Bentley-Motorhaube seinen Respekt für die aufopferungsvolle Arbeit von Care2Save. Der übrige Teil der Karosserie glänzt in strahlendem Blau – bis auf die Umrandung des Kühlergrills in Pink und den unteren Seitenschwellern in British Racing Green. Als Kontrast zum schwarzen Stoffverdeck verbreiten die leuchtenden Farben besondere Strahlkraft.

Diese Individualität setzt sich auch im Innenraum fort

Jeder Sitz erstrahlt in einer anderen Farbe, die jeweils mit der Außenlackierung korrespondiert. Diese Farben erscheinen auch auf dem Lenkrad, während Armaturentafel, Mittelkonsole und die Innenverkleidung der Türen Schwarz tragen. Die Signatur des Künstlers prangt schließlich auf allen vier Kopfstützen. Dass es sich bei dem Fahrzeug um ein einmaliges Werk handelt, garantiert eine Plakette auf den Einstiegsleisten mit der Aufschrift „Unique Design by Sir Peter Blake – 1/1″. Ins Werk gesetzt wurden die Ideen des Künstlers von Mulliner, der Bentley-Abteilung für ausgefallene Sonderwünsche.

„Ich bin stolz darauf, dieses herrliche Auto gestalten zu dürfen”, verkündete Sir Peter nach Abschluss der Arbeiten. „Meine ganze Bewunderung gilt den Leuten, die meine Ideen in die Realität versetzt haben.”

Ein ganz besonderes i-Tüpfelchen wird der Mensch erleben, der nach der Versteigerung des exklusiven Automobils im Anschluss an das Goodwood Festival of Speed, eine bekannte Motorsportveranstaltung im Süden Englands (23. bis 26. Juni 2016) mit dem Bentley von dannen fahren darf.

Schaltet er die Stereoanlage ein, bringt ihm eine spezielle Playlist die Lieblingsmusik Sir Peter Blakes zu Gehör. Ein Titel aus „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ wird bestimmt dabei sein.

sph/cen/hrr

Weitere Meldungen