Sächsischer Tanzpreis 2014 mit 10.000 Euro dotiert

Der neue Sächsische Tanzpreis startet erstmals 2014. Im zweijährigen Rhythmus wird dann der mit 10.000 Euro dotierte »Ursula-Cain-Preis. Der Sächsische Tanzpreis« verliehen. Die Sparkassen-Versicherung Sachsen stellt das Preisgeld und ermöglicht die Arbeit der Jury. Ausrichter ist der sächsische Tanzproduzent und -veranstalter Lofft aus Leipzig, die Schirmherrschaft übernimmt Staatsministerin Sabine von Schorlemer.

Junge Künstler …

Der Preis soll an junge Künstler gehen, deren Arbeit innovativ, von hoher künstlerischer Qualität und besonderer Ästhetik sei, so Sabine von Schorlemer, sächsische Kunstministerin. Zudem werde er dazu beitragen, dem Tanzland Sachsen neue Impulse zu geben.

sph/koe

Weitere Meldungen