Leipziger Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt soll Genossenschaft Hartha retten

Leipziger Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt soll Genossenschaft Hartha retten. © spothits/Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Leipziger Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt soll Genossenschaft Hartha retten. © spothits/Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
Leipziger Wohnungsbau-Genossenschaft Kontakt soll Genossenschaft Hartha retten. © spothits/Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.
© spothits/Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V.

Die Leipziger Wohnungsbau-Genossenschaft WBG Kontakt soll die Wohnungsbau-Genossenschaft Hartha wieder auf Kurs bringen. Hierzu erweitert Jörg Keim, Vorstandsmitglied der Leipziger Genossenschaft, den Aufsichtsrat der finanziell angeschlagenen WG Harta e. G. Als Vermittler trat der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V. VSWG auf.

Genossenschaftliche Solidarität

Es sei schon mehrfach vorgekommen, dass eine Genossenschaft Probleme gehabt hätte. Dank genossenschaftlicher Solidarität wurden jedoch immer Lösungen im Interesse der Mitglieder gefunden, meint  Dr. Axel Viehweger, Vorstand des VSWG.

Informationen Ende Januar

So wird Jörg Keim von der Leipziger WBG Kontakt den Aufsichtsrat der WG Hartha verstärken. Ende Januar 2014 wollen die Beteiligten alle Unterlagen durchgesehen haben. Dann werden die Mitglieder in einer Informationsveranstaltung über das weitere Vorgehen informiert.

sph/koe

Weitere Meldungen