Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr

Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi

Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr

Als Spitzenmodell der Baureihe zeigt Audi auf der Beijing Motor Show in Peking (–4.5.2016) erstmals den TT RS. Sein neu entwickelter Fünfzylinder leistet 294 kW / 400 PS. Das sind 60 PS mehr als beim Vorgänger.

Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi
Peking 2016: Audi TT RS bekommt 60 PS mehr. © spothits/Audi TT RS./Foto: Audi

Audi auf der Beijing Motor Show

Damit sprintet das Coupé in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h, der Roadster benötigt zwei Zehntelsekunden mehr.

Wie beim Audi R8 startet der Fahrer den Motor direkt am Lenkrad – eine Inspiration aus dem Rennsport. Auch das Fahrdynamiksystem lässt sich über einen extra Bediensatelliten steuern. Es verändert den Charakter des TT RS auf Wunsch in vier Modi – von komfortorientiert bis betont dynamisch. Das volldigitale Audi Virtual Cockpit mit 12,3-Zoll-Bildschirm verfügt über einen speziellen RS-Screen, der Aufschluss über Reifendruck, Drehmoment und G-Kräfte gib, Neu sind auch die OLED-Leuchten im 3-D-Design, die erstmals an einem Serien-Audi zu finden sind.

Der Audi TT RS ist ab Herbst erhältlich. Das Coupé kostet ab 66 400 Euro, der Roadster ist 2800 Euro teurer.

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen