Knaus Tabbert bewegt den Markt: Modellpalette 2016 vorgestellt

Knaus Tabbert: Parade der Modelle 2016. © spothits/Heiner Klempp
Knaus Tabbert: Parade der Modelle 2016. © spothits/Heiner Klempp

Knaus Tabbert bewegt den Markt: Modellpalette 2016 vorgestellt

Knaus Tabbert präsentierte Reisemobile und Caravans des Modelljahrs 2016 in Bad Griesbach im Rottal: Vor wenigen Jahren noch fast aussichtslos in der Insolvenz, jetzt Marktführer in vielen Segmenten der Caravaning-Branche. Mit diesen Worten lädt Wolfgang Speck sichtlich begeistert – und erleichtert – schon am Vorabend die Vertreter der nationalen und internationalen Caravaning-Presse zum Buffet.

Knaus Tabbert Jahres Pressekonferenz: Vorstellung der 2016er Modellgeneration. © spothits/Heiner Klempp
Knaus Tabbert Jahres Pressekonferenz: Vorstellung der 2016er Modellgeneration. © spothits/Heiner Klempp

Agent 007 begeistert die Händler

„Ich muss mich erst daran gewöhnen, dass ich wieder in Zivil auftrete“, beginnt der Geschäftsführer des Jandelsbrunner Unternehmens seine kurze abendliche Ansprache, „und nicht mehr als Agent 007, der ich während der letzten Woche bei unseren Händlern aus ganz Europa und teilweise sogar von noch weiter war. Mit unserer Bond-Präsentation der neuen Modelle haben wir alle mitgerissen, und hoffen nun, auch ohne 007 und seine Girls die Fachpresse zu begeistern!“ So, wie er selbst begeistert ist von den neuen Modellen, von seinem famosen Team, das mit ihm die Aufholjagd nach den Problemzeiten gemeistert hat. Und mit dem er nun die Marktführerschaft bei Reisemobilen bereits im dritten Geschäftsjahr hintereinander gefestigt hat.

KnausTabbert führt den Markt und bewegt ihn nicht nur

Tatsächlich hat der Caravaning Industrie Verband Deutschland wie immer kurz vor dem Caravan Salon 2015 in Düsseldorf seine Jahresstatistik 2014 veröffentlicht, in dem die Zulassungen von Reisemobilen in Deutschland 2013 mit 24.809 und einer Steigerungsquote von 3,1 Prozent beziffert werden. Zudem erreichte KnausTabbert bei den Neuzulassungen mit 2.406 eine Steigerung von 3,5 Prozent gegenüber 2012. Dies entspricht einem Marktanteil von 9,7 Prozent in 2013, der aktuell bei 10,2 Prozent angekommen ist.

Damit bewegt KnausTabbert den Markt nicht nur, sondern führt ihn nunmehr schon seit über drei Jahren an. Und bei den Caravans sieht es mit 20,2 Prozent Marktanteil für 2014 ebenso gut aus. Die Zulassungszahlen nämlich, die in Deutschland in 2014 realisiert wurden, sehen einen weiteren Zuwachs von rund 10 Prozent und eine Gesamtumsatzsteigerung auf rund 300 Millionen in den Büchern. „Und für 2015 erkennen wir auf aktueller Basis einen nochmaligen Umsatzzuwachs um rund 30 Mio Euro, für 2016 prognostizieren wir 395 Mio Euro Umsatz.“

Erstmals konnte für das abgelaufene Geschäftsjahr von KnausTabbert wieder eine Gewinnausschüttung an die Investoren erfolgen, die nach der Insolvenz das Unternehmen übernommen und durch namhafte Investitionen in einen zukunftsträchtigen Hersteller von Reisemobilen, Caravans und Kastenwagen (was einem Reisemobil entspricht, das weitgehend auf der Karosserie des Fahrzeugherstellers aufbaut) zum Marktführer in Deutschland und zum hartnäckigen Verfolger des europäischen Marktführers gemacht haben.

Stützen kann sich Speck auf die Fünfmonatszahlen des Geschäftsjahres 2015: Bereits 20 Prozent Umsatzzuwachs gegenüber Vorjahr und 27 % mehr Zulassungen bei Reisemobilen. Kastenwagen und Caravans liegen genauso im Trend ganz gegenläufig zur Branche. Dabei, so Speck, „läßt der Auftragseingang aus ganz Europa nicht nach: Mit derzeit 5.026 Aufträgen in den Büchern liegen wir knapp 21 Prozent über Plan.“

„Und ich sage Ihnen, die technischen Innovationen und Produktneuheiten, die Gerd Adamietzki jetzt zeigt, unterstreichen, was ich eben gesagt habe.“

Die neuen Modelle im Überblick: Alle Details finden Sie in unserer Meldung.

spothits/Heiner Klempp

Weitere Meldungen