VW: Nur neun Modelle mit geringen CO2-Abweichungen

Der Verdachthabe sich nicht bestätigt
Der Verdachthabe sich nicht bestätigt

VW: Nur neun Modelle mit geringen CO2-Abweichungen

Volkswagen hat die Aufklärung möglicher falscher CO2-Messwerte einiger Fahrzeugmodelle nach eigenen Angaben weitgehend abgeschlossen. Nach umfassenden internen Prüfungen und Messkontrollen sei nun klar, dass fast alle Modellvarianten doch die ursprünglich festgestellten Kohlendioxid-Werte aufweisen.

Der Verdachthabe sich nicht bestätigt
Der Verdachthabe sich nicht bestätigt

Der Verdacht hat sich nicht bestätigt

Der Verdacht auf rechtswidrige Veränderung der Verbrauchsangaben von aktuellen Serienfahrzeugen habe sich nicht bestätigt, teilte der Konzern heute mit. Bei den internen Nachmessungen seien lediglich bei neun Modellvarianten der Marke VW leichte Abweichungen festgestellt worden. Sie betragen laut Volkswagen im Mittel nur wenige Gramm CO2, was einer Erhöhung des Normverbrauchs von etwa 0,1 bis 0,2 Liter auf 100 Kilometer entspricht.

Die betroffenen Modellvarianten stellten mit einer Jahresproduktion von rund 36 000 Einheiten nur etwa 0,5 Prozent des Volumens der Marke dar. Es handelt sich ausschließlich um Fahrzeuge in den verbrauchsotpimerten Versionen Bluemotion und Bluemotion Technology (BMT). Die ursprünglich genannte Anzahl von rund 800 000 betroffenen Fahrzeugen hat sich damit nicht bestätigt.

Die internen Messergebnisse sollen nun bis Weihnachten unter behördlicher Aufsicht nochmals bei einem neutralen Technischen Dienst überprüft werden. Für die Fahrzeuge, bei denen Abweichungen vorhanden sind, werden die Genehmigungswerte im Rahmen üblicher Prozesse angepasst, teilte VW mit. Die Konzerntöchter Audi, Skoda und Seat haben mit den zuständigen Zulassungsbehörden ein vergleichbares Vorgehen vereinbart.

Nach den jüngsten Feststellungen sind folgende Fahrzeugmodelle von Volkswagen mit Euro-6-Norm betroffen: Polo 1.0 TSI Bluemotion 70 kW / 95 PS mit 7-Gang-DSG, Scirocco 2.0 TDI BMT 135 kW / 184 PS mit 6-Gang-Schaltung, Jetta 1.2 TSI BMT 77 kW / 105 PS mit 6-Gang-Getriebe und Jetta 2.0 TDI 81 kW / 110 PS mit 5-Gang-Schaltung, Golf Cabriolet 2.0 TDI BMT 81 kW / 110 PS (5-Gang-Handschaltung) und Golf 2.0 TDI BMT 110 kW / 150 PS mit 6-Gang-Schaltgetriebe, Passat Alltrack 2.0 TSI 4Motion BMT 162 kW / 220 PS und Passat Vaiant 2.0 TDI SCR 4Motion BMT 176 kW / 240 PS (jeweils mit 7-Gang-DSG) sowie Passat Variant 1.4 TSI ACT BMT 110 kW / 150 PS (6-Gang-Handschaler).

sph/ampnet/jri

Weitere Meldungen