Carthago 2017: c-tourer T und c-line T starten aufgewertet

Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago
Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago

Carthago 2017: c-tourer T und c-line T starten aufgewertet

Reisemobil-Hersteller Carthago wertet die Einstiegsmodelle Carthago c-tourer T und Carthago c-line T für die Saison 2017 auf. Im c-tourer wurde das Interieur, im c-line das Exterieur überarbeitet.

Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago
Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago
Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago
Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago
Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago
Carthago c-tourer T. © spothits/Carthago
Carthago c-line T. © spothits/Carthago
Carthago c-line T. © spothits/Carthago
Carthago c-line T. © spothits/Carthago
Carthago c-line T. © spothits/Carthago
Carthago c-line T. © spothits/Carthago
Carthago c-line T. © spothits/Carthago

Carthago c-tourer T: Wohnraum im Detail optimiert

Bei den Varianten mit Zentralhubbett hat Carthago die Stehhöhe unter dem Hubbett im Wohnzustand optimiert. Sie beläuft sich nun auf 1,85 m. Die Ausführung ohne Zentralhubbett bietet ein neues Dachstaukastendesign mit indirekter Beleuchtung.

Wie der c-tourer I profitiert auch der c-tourer T vom komplett neu gestalteten Doppelboden mit großen Außenklappen und zentraler Durchlademöglichkeit. Der Zugang zum tief abgesenkte Doppelbodenstauraum mit integrierter Wasserablass-Zentrale erfolgt über eine große Bilgenklappe im inneren des Reisemobils.

Für Reisemobilisten, die mit ihrem Teilintegrierten auch im Winter unterwegs sind, wird im c-tourer T ab dem neuen Modelljahr der Fahrerhausbereich zusätzlich mit Warmluft versorgt.

Carthago c-tourer T 2017

Die Carthago c-tourer T Baureihe bietet acht Modellen von 6,77 m bis 7,46 m Länge. Das Ausstattungsangebot des c-tourer T umfasst ein Querbett, Einzelbetten und Queensbett, Kompaktbad, Kompaktbad mit Ankleidezimmer und Raumbad. Besonderes Augenmerk verdient das kürzeste Modell, der T 142 QB mit einem seitlich zugänglichen Querbett im Heck. Bei sechs von acht Modellen lässt sich die Zahl der Schlafplätze durch ein Zentralhubbett erweitern. Unter dem c-tourer T steckt serienmäßig ein Fiat Ducato mit Flachrahmen, optional mit AL-KO-Tiefrahmen.

Carthago chic c-line T 2017

Mit den der Grundrissen T 4.8 und T 4.9 jeweils mit Längseinzelbetten und T 5.0 mit Queensbett startet der Carthago c-line T in die neue Saison.

Der 7,34 m lange T 4.8 verfügt über ein Kompaktbad mit Ankleidezimmer, der 7,40 m große T 4.9 und T 5.0 bieten ein Raumbad mit separater Duschkabine. Alle Modelle lassen sich mit einem Zentralhubbett auf vier Schlafplätze erweitern. Das Basisfahrzeug baut auf einem Fiat Ducato mit AL-KO-Tiefrahmen auf.

sph/koe

Weitere Meldungen