Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee

Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha

Wrenchmonkees präsentierten mit der XJR1300 Skullmonkee ein neues Yard Built Projekt. Mit verkürztem und glattem Rahmen, einem schmaleren Kraftstofftank und kleineren Scheinwerfer wurde Detailarbeit betrieben, ohne den Charakter der Yamaha zu verwässern. 

Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha
Yamaha Yard Built XJR1300 Skullmonkee. © spothits/Yamaha

Glatt und schörkellos

Das sei bei der XJR nicht allzu schwer, denn an der Yamaha kann viel geschraubt werden. Schneiden und Schweißen ist kaum notwendig, um sein Yard Built Projekt umzusetzen, meint Per Nielson vom dänischen Veredler Wrenchmonkee. Herausgekommen ist ein auf das Wesentliche reduziertes Bike mit glatter Silhouette, ohne Schnitte und Schweißnähte am Rahmen.

Gefräste Parts…

Für das Projekt wurden glatte Zubehörteile angebaut und CNC-gefräste Aluminiumgabelbrücken und Motorabdeckungen im Stil der „Monkeefist“, dem ersten Yard Built der dänischen Edelschmiede, gefertigt. Der aufgeräumte Lenker wird durch die schwarzen Aluminium-Gabelklemmschellen Speed Match von LSL und Biltwell-Griffe abgerundet und verfügt zudem über einen kleinen digitalen MMB-Tachometer mit gelber Beleuchtung und einen einzigartigen gelben WM-Scheinwerfer.

Bremsanlage

Auch die Bremsanlage wurde angefasst. Sie enthält nun einen Satz von Beringer, darunter Hypersport-Bremsscheiben, Bremszangen vorn und hinten, einen Hauptbremszylinder und einen passenden Kupplungszylinder. Schwarze Bremsleitungen mit Edelstahlgeflecht liefern das optische Finish.

Fahrwerk, Sitze und Radsatz

Die matt schwarzen LSL-Aluminiumfußrasten wurden angepasst, um eine noch sportlichere Sitzposition zu ermöglichen, die hinten durch Stoßdämpfer STX 36 von Öhlins noch verstärkt wird. Die Felgen der Standardversion der XJR passen auch zur Skullmonkee, sind jedoch mit den Reifen Pilot Road4 von Michelin ausgestattet.

Der LSL-Lenkungsdämpfer Titan sorgt immer für volle Kontrolle und in die Heckhalterung ist ein LED-Rücklicht integriert. Auch ein echter Hingucker: die maßgefertigte 4-2-Edelstahlauspuffanlage mit Edelstahlschalldämpfern von Wrenchmonkees/Spark.

Hommage zum 20-jährigem Jubiläum

Das fertige Bike mit einer glänzenden schwarzen Lackierung mit Skullmonkee-Emblem auf dem Tank und ein paar einfachen Goldverzierungen ist unvergleichlich und eine würdige Hommage zum 20. Jahrestag des legendären Motorrads. Besitzer einer XJR können Skullmonkee-Teile direkt von der Website der Wrenchmonkees bestellen, um ihrer Maschine Kopenhagener Flair zu verleihen. www.wrenchmonkees.com

sph/koe

Weitere Meldungen