Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison

Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs
Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs

Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison

Dethleffs startet mit Nomad modellgepflegt in das Modelljahr 2017. Hierzu wurden alle Grundrisse des Caravans überarbeitet  sowie neue Ausstattungsdetails etwa im Küchenbereich ergänzt. Noch bis zum 9. September 2016 zeigt Dethleffs seine aktuelle Modellpalette auf dem Caravan Salon in Düsseldorf.

Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs
Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs
Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs
Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs
Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs
Dethleffs Nomad: Überarbeitet in die neue Saison. © spothits/Dethleffs

Der runderneuerte Nomad legt seinen Fokus auf Grundrisse mit komfortablen Französischen Betten, Doppelbetten und separaten Einzelbett-Lösungen. Vierzehn Grundrisse stehen dabei zur Wahl, davon fünf neue. Für erholsamen Schlaf sorgen ergonomische EvoporeHRC Matratzen in allen Festbetten – auch Stockbetten. Für noch mehr Schlafkomfort sind die Einzelbetten im Kopf- und Schulterbereich mit einem Polster verbunden. Vor allem Bauchschläfer werden sich daran erfreuen. Für genussvolle Gourmetstunden trägt die neue Küche bei. Der Kocher mit elektrischer Zündung, ein großer 142-l-Kühlschrank (grundrissabhängig), ein Apotheker-Flaschenauszug, große Schubfächer und die serienmäßige Truma Therme bieten die beste Voraussetzung zum komfortablen Zubereiten von leckeren Speisen.

Zum Verspeisen ebendieser oder zum geselligen Verweilen laden die Sitzgruppen mit den neuen Wohnwelten in Braun- oder Beige-Tönen ein, die mit einer neuartigen Konfektionierung mit aufgesetzten Polstern sowie ihrer besonders weichen Haptik für eine moderne, leichte Optik und Gemütlichkeit sorgen. Für mehr Beinfreiheit gibt es ab sofort einen Einsäulen-Hubtisch serienmäßig. Die querlaufende Maserung der Holzoptik Almeria Esche trägt zu einer optischen Vergrößerung des Innenraums bei und verleiht dem Interieur einen hochwertigen, modernen Charakter. Für mehr Tageslicht und Durchzug gibt serienmäßig ein Mini- und ein zusätzliches Midi-Heki. Stimmungsvolles Ambiente am Abend erzeugt die serienmäßige, indirekte Beleuchtung.

Auch das Bad erfährt durch ein integriertes Design-Waschbecken in Mineralstoff-Optik und die praktische Truma Therme Warmwasserversorgung eine willkommene Aufwertung.

Sicherheit

Das Thema Sicherheit steht bei Dethleffs ganz oben. So basiert auch der neue Nomad weiterhin auf dem bewährten AL-KO Chassis; selbstverständlich mit Sicherheitskomponenten wie die selbstnachstellende Bremse AL-KO AAA Premium Brake, das AL-KO AKS, Octagon Achsstoßdämpfern und Reifen aus westeuropäischer Produktion. Für einen besseren Schutz vor Hagel ist das Dach aus widerstandsfähigem GfK. Plagegeister wie Mücken wird durch die serienmäßige Fliegengittertüre der Zutritt verwehrt. Für noch mehr Schutz bietet Dethleffs ab dem Modelljahr 2017 ein günstiges, optionales Sicherheitspaket an. Darin enthalten sind unter anderem das AL-KO Trailer Control ATC, der Sicherheits-Gasdruckregler Truma DuoControl mit Crashsensor für zwei Gasflaschen, der bereits im Falle eines geringen Aufpralls die Gaszufuhr abriegelt. Dadurch sind der Betrieb des Kühlschranks und das Heizen mit Gas während der Fahrt nach EU-Richtlinien erlaubt – und sicher. So stehen bei der Ankunft in warmen Gefilden immer gekühlte Getränke und Speisen bereit und bei Fahrten in den Schnee ist der Wohnwagen bereits wohlig warm. Die zusätzliche Reglerbeheizung EisEx sorgt auch bei kältesten Temperaturen für störungsfreie Gasversorgung und ist ebenfalls im Paket enthalten. Das DuoControl schaltet äußerst komfortabel automatisch von der leeren zur vollen Gasflasche um. Ein Rauchmelder dient als vorbeugender Brandschutz. Das umfangreiche Sicherheitspaket wird, um es attraktiv zu machen und weil Dethleffs die Sicherheit der Kunden besonders am Herzen liegt, für gerademal 799.- Euro angeboten und beinhaltet damit einen Preisvorteil von knapp 330.- Euro gegenüber Einzelverkaufspreisen. Den neuen Nomad gibt es ab 19.899.- Euro.

Grundrisse

Der Nomad ist der Klassiker unter den Dethleffs Caravans. Seine Grundrisse wurden überwiegend für Paare und Mehrgenerationen-Urlaube konzipiert. Er legt seinen Schwerpunkt vor allem auf Einzelbetten- und Doppelbettgrundrisse. Unter seinen vierzehn Grundrissen gibt es fünf neue. Darunter der 650 ER. Er ist der große Einzelbetten-Bruder des beliebten Nomad 560 FR. Der Tandemachser mit einer Gesamtlänge von 872 cm brilliert durch eine riesige Rundsitzgruppe im Heck. Perfekt für Paare, die gerne mit befreundeten Campern unterwegs sind und dort lange gesellige Abende verbringen wollen. In der L-Küche mit zwei Apothekerauszügen ist sehr viel Platz und dank schicker Bar-Theke genügend Abstell-fläche für eine Kaffeemaschine sowie andere große Küchengeräte.

„Unser Ziel war es, bei den Neuentwicklungen konsequente Pendants zu bereits erfolgreichen Grundrissen zu schaffen“, erklärt Produktmanagerin Annika Fritsch. „Deshalb haben beliebte Grundrissen nun `große oder kleine Brüder`, die mit mehr Länge oder mehr Breite noch komfortabler Innenraumgröße schaffen oder dank ihrer kompakten Außenmaße perfekt für viel reisende Entdecker sind“. Zwei Beispiele hierfür sind der 540 ER und der 590 RF. „Der 540 ER ist der große Bruder unseres Bestsellers 470 ER. Er ist um 20 cm breiter, hat dadurch eine noch größere Rundsitzgruppe, einen 142 l Kühlschrank und seine Einzelbetten sind 95 cm breit. Das ist ein Schlafkomfort wie zuhause“, so Fritsch. Beim neuen 590 RF gilt dasselbe Prinzip. Er ist wiederum der große Bruder des 470 FR. „Hier haben wir den Fokus auf den Wohnbereich im Bug gelegt, den wir durch fast einen Meter mehr an Gesamtlänge noch komfortabler und größer konzipieren konnten. Ein großes Bugfenster sowie eine schöne, praktische Anrichte im Eingangsbereich, die entweder als Ablage oder für einen Standfernseher genutzt werden kann, machen die große Rundsitzgruppe zum absoluten Lieblingsverweilplatz“, ist sich Annika Fritsch sicher. „Dieses Fahrzeug würde ich – ausgestattet mit einem unserer tollen Winterpakete – auch allen Wintercampern empfeh-len, denn es bietet viel Bewegungsfreiheit und der Schlafbereich lässt sich mit-tels Schiebetüre vom Wohnbereich abtrennen. Das ist gerade bei Winterurlauben, bei denen man sich gerne im mollig warmen Caravan aufhält, ein großes Plus.“

Aber auch bereits bestehende Grundrisse der Nomad Baureihe wurden im Zuge der Runderneuerung optimiert und überarbeitet. Das Ergebnis sind stilvolle, klassische und durchdachte Fahrzeuge für Paare mit oder ohne Anhang.

sph/koe

Weitere Meldungen