Test Renault Koleos Intens Energy dCi 175 4WD: Crossover mit Premium-Feeling

Test Renault Koleos Intens Energy dCi 175 4WD. Foto: spothits
Test Renault Koleos Intens Energy dCi 175 4WD. Foto: spothits

Von Ingo Koecher – Mit der zweiten Generation des Renault Koleos gelingt es dem französischen Automobilhersteller, die Grenzen zu vermeintlichen Premiumherstellern zu verwässern. Zum einen legt der 2016 gestartete neue Renault Koleos gegenüber dem bis 2016 gefertigten Vorgänger in der Länge um 152 Millimeter zu, zum anderen hinterlässt der Crossover außen wie im Inneren einen eleganten und wertigen Eindruck. Im Test zeigte der Renault Koleos Energy mit 130 kW/177 PS dCi Turbodiesel, wo die Stärken darüber hinaus zu finden sind.

Exterieur

Der Sprung in der Entwicklung von der ersten Generation zum aktuellen Modell des Renault Koleos hätte größer kaum ausfallen können: Ging es beim Start der Crossover-Baureihe 2007 noch darum, die SUV-Niesche zu bedienen, präsentiert sich der neue Renault Koleos heute selbstbewusst, dynamisch und vor allem hochwertig.

So wurde die Frontpartie mit LED-Tagfahrlichleisten, Unterfahrschutz und Chromleisten am Kühlergrill aufgewertet. Markant gezeichnet sind auch die Flanken mit Lüftungsgittern unterhalb der A-Säulen. Zudem schließen die Schweller unterhalb der Türen mit einer in Aluminiumoptik gestalteten Leiste ab. Am Heck greift Renault die Linienführung der Frontscheinwerfer auf und schafft so eine ganz eigene Lichtgrafik.

Interieur

Der Innenraum protzt geradezu mit seinem Platzangebot – und das sowohl auf den beiden Vordersitzen wie auch im Fond. Übersichtlich und in der Funktionalität durchdacht, präsentiert sich das Cockpit. So lassen sich über das Dreispeichen-Multifunktionslenkrad unter anderem Tempomat und Geschwindigkeitsbegrenzer, der Bordcomputer aber auch die Mulitmedia-Einheit bedienen. Alles klar strukturiert und intuitiv in der Benutzerführung.

Dies gilt auch für das bereits in der Basisversion Life serienmäßig verbaute Renault R-Link 2 Infotainmentsystem mit Navigation. Im mittleren Ausstattungsniveaus Intens – der entsprach unser Testwagen – wird das Infotainmentsystem um einen 8,7-Zoll-Touchscreen ergänzt, der vertikal in der Mittelkonsole positioniert ist. Dank guten Kontrastverhältnisse liefert das Display unabhängig von Sonneneinstrahlung und Blickwinkel jederzeit eine hervorragende Optik. Auch das Gestühl überzeugte. So bieten die beiden komfortablen Vordersitze sehr guten Seitenhalt.

Neben technischen Aspekten sind es gerade im Innenraum die Materialien und deren Verarbeitung die deutlich machen, dass es Renault mit der zweiten Generation des Koleos gelingt, zu den vermeintlichen Premiumherstellern aufzuschließen. Den der französische Automobilhersteller liefert einen Crossover mit Wohlfühlfaktor und edlem Ambiente. Hierzu tragen unter anderem in schwarzem Klavierlack gestaltete Blenden in der Mittelkonsole oder die aluminiumgerahmten Holzintarsien an Türen und Armaturenbrett bei. Alles wirkt stimmig und führt den außen sichtbaren hochwertigen Charakter des Renault Koleos auch im Inneren fort.

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen