Test Fiat Tipo S-Design 1.6 Multjet: Der große Wurf

Test Fiat Tipo S-Design 1.6 Multjet: Der große Wurf. Foto: spothits
Test Fiat Tipo S-Design 1.6 Multjet: Der große Wurf. Foto: spothits

Von Ingo Koecher – Das Design passt, die Fahrleistungen überzeugen und der Preis ist eine Kampfansage: Mit dem neuen Fiat Tipo haben die Italiener einen Kompakten auf die Räder gestellt, der nicht mehr nur mitspielt, sondern das Potential hat, ganz vorne im Segment dabei zu sein. Im Test hatten wir den Fiat Tipo Kombi S-Design mit 1.6- Liter Multjet Diesel, 88 kW/120 PS und Start&Stopp-Automatik.

Unschlagbarer Einstiegspreis

Fiat ist mit dem neuen Tipo 2016 in Deutschland gestartet. Lieferbar sind heute die viertürige Limousine, eine fünftürige Schrägheck-Ausführung und der Fiat Tipo als Kombi. Damit bietet der italienische Automobilhersteller im verkaufsstarken Kompakt-Segment für jeden Interessenten das passende Modell. Hinzu kommt, dass der Hersteller den Fiat Tipo Kombi in der Basisausstattung Pop bei 16.450 Euro einpreist. Im Vergleich ist etwa der Einstiegskombi Hyundai i30 Pure ab 18.450 Euro, die Kombiversion VW Golf Variant als Trendline ab 21.850 Euro zu haben.

Überzeugende Optik

Trotz der überraschenden Preispolitik liefert Fiat keineswegs nur ab. Das zeigt sich schon in der Linienführung des Fiat Tipo Kombi: So sorgen die schmale Frontpartie mit breiten Lufteinlässen an Kühlergrill und Frontschütze sowie markante Sicken in den Flanken und am Heck für einen dynamischen Auftritt. Zudem ist es den Designern gelungen, das Exterieur des neuen Fiat Tipo charakterstark und – was entscheidender ist– eigenständig zu zeichnen. Kompliment!

Fahreindruck

Mit dem 1.6-Liter Multijet Diesel verfügte der Testwagen Fiat Tipo Kombi in der Top-Ausstattung S-Design über die leistungsstärkste Motorisierung mit manuellem Sechaganggetriebe und Start&Stopp-Automatik. So leistete der Common-Rail-Diesel 88 kW/120 PS. Das maximale Drehmoment lag bei 320 Newtonmeter. Sehr gut war die Leistungsentfaltung, denn das Drehmoment steht bereits ab 1.750 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung. Dies bringt gleich zweifachen Nutzen: Zum einen hilft die frühzeitige Kraftentfaltung des 1.6-Liter Multijet den Kraftstoffverbrauch gering zu halten, zum anderen kann der eine oder andere Schaltvorgang entfallen, da der Fiat Tipo Kombi auch aus dem Drehzahlkeller heraus ausreichend beschleunigt. Wirtschaftlich gefahren, lässt sich der italienische Kombi mit einem Verbrauch zwischen 5,4-6,2 l/100 km bewegen. Die Herstellerangabe im Mittel liegt hier bei 3,7 l/100 km.

Wie die guten Leistungswerte, gepaart von wirtschaftlichem Verbrauchsergebnissen, sorgt auch das Fahrverhalten für sprichwörtliche Freude beim Fahren. Denn Fiat gelingt bei der Abstimmung des Fahrwerks ein idealer Kompromiss zwischen sportlich-straff und komfortabel. Damit lässt sich der Kompakte auch bei hohen Geschwindigkeiten absolut spurstabil bewegen. Auf der anderen Seite bleiben jedoch Rückmeldungen des Fahrwerks bei weniger guten Straßenverhältnissen aus. Und wenn in der Stadt Manöver anstehen, lässt sich per Knopfdruck kurzerhand die City-Funktion zuschalten. Hierbei wir die präzise arbeitende Lenkung elektronisch unterstützt und das Einschlagen erleichtert.

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen