Test Fiat Qubo Trekking 1.3 Multijet: Minivan mit Extras

Test Fiat Qubo Trekking 1.3 Multijet. Foto: spothits
Test Fiat Qubo Trekking 1.3 Multijet. Foto: spothits

Was muss ein Minivan leisten, um als Familienfahrzeug zu überzeugen? Antworten auf diese Frage soll der Test des kompakten Fiat Qubo Trekking 1.3 Multijet mit 95-PS Diesel, manuellem Fünfganggetriebe und Start&Stopp-System liefern.

Kein Unbekannter

Die Wurzeln des Fiat Qubo liegen beim Fiat Fiorino. Das Modell gehört zur Nutzfahrzeugsparte Fiat Professional und ist baugleich mit dem Citroen Nemo und dem Peugeot Bipper – gut zu erkennen an der markant gestalteten Frontpartie.

Seit 2008 ist der Fiat Qubo mit seinen zwei Schiebentüren im Fond zu haben. Das Fahrzeugkonzept richtet sich an Pkw-Fahrer, die in der Stadt beweglich sein wollen und bei Bedarf großzügigen Stauraum benötigen.

Das muss der Fiat Qubo liefern…

Spielt für Qubo-Fans die Emotionalität eines Automobils auch eine eher untergeordnete Rolle, muss der Minivan dennoch überzeugen. Und dabei reicht es keineswegs nur mit frischen Exterieur vorzufahren. Vielmehr müssen die inneren Werte stimmen. Und das beginnt bereits beim Sitzkomfort. Der muss auf allen Plätzen angemessen und damit auch langstreckentauglich sein. Denn als Zweitwagen, um etwa allein den Wocheneinkauf zu erledigen, dürfte der Fiat Qubo in den seltensten Fällen durchgehen. Stattdessen wird der Minivan im Stadtverkehr und für die große Urlaubstour eingesetzt.

Fahrverhalten und Verbrauch

Die kompakten Maße von 3,96 m Länge und 1,72 m Breite sorgen im urbanen Umfeld für leichtes Handling. Ausgestattet mit dem 1.3-Liter Common-Rail Diesel ist der Minivan mit Frontantrieb agil unterwegs und angemessen motorisiert. Der dabei im Innenraum hörbare Selbstzünder arbeitet insgesamt unaufdringlich.

Überzeugend ist zudem die Leistungsentfaltung des 95-PS Dieselmotors, der sein maximales Drehmoment von 200 Newtonmeter bereits bei 1.500 Umdrehungen pro Minute abgibt. Die geringe Drehzahlen sorgt einerseits für Laufruhe, andererseits lässt sich der Fiat Qubo so sparsam bewegen. Der Testverbrauch lag im Mittel bei 5,3 l/100 km. Fiat selbst beziffert den Durchschnittsverbrauch auf 4,0 l/100 km. Punkten konnte darüber hinaus das manuelle Fünfganggetriebe: Die Abstimmung der Gänge ist gut, das Schaltgetriebe arbeitet geschmeidig.

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen