Test BMW R 1200 R: Ein Roadster startet ins 21. Jahrhundert

Test BMW R 1200 R: Ein Roadster startet ins 21. Jahrhundert. © spothits
Test BMW R 1200 R: Ein Roadster startet ins 21. Jahrhundert. © spothits

Motorrad und Boxer gehören bei BMW Motorrad zusammen wie sechs unter der Motorhaube eines Autos werkelnde Zylinder. Bestätigen auch Ausnahmen die Regel, ist die BMW R 1200 R dennoch ein Klassiker. Und das keineswegs nur wegen ihres Boxers. Was der Roadster im Alltag leistet, zeigt der spothits-Test.

Kleine Modellgeschichte

BMW baut seit den 1930er Jahren R-Modelle. Von Beginn an wurden die Maschinen von Boxermotoren befeuert. Dabei kamen zu den anfänglich verbauten Einzylinder-Motoren ab den 1960er Jahren Zweizylinder Boxer-Aggregate. Mit der BMW R 1200 R ist der Boxer nun im 21. Jahrhundert angekommen. Und das mit Bravour.

Lustreisen ist das Ziel

Motorrad fahren heute ist schon lange nicht mehr einfach nur irgendwie von A nach B zu gelangen. Vielmehr sollen Maschinen – und das unabhängig vom Hersteller – einen möglichst hohen Lustfaktor bieten. Wenig überraschend ist, dass BMW Motorrad genau das mit der R 1200 R liefert. Die Maschine lässt sich technisch derart präparieren, dass Bikerin und Biker nur noch den Kurs halten müssen. Alles andere übernimmt der Roadster.

Autopilot…

Zu den Komfort-verantwortlichen Annehmlichkeiten gehören Tempomat und eine in den Abstufungen Dynamic, Road und Benutzer einstellbare Fahrwerksabstimmung. Hierbei liefert das Set Dynamic eine sportlich-straffe und Road eine komfortabel-weiche Abstimmung. Neben dem Fahrwerk lässt sich auch die Gasannahme modifizieren. So reduziert sich bei Einstellung Rain die Leistung, um ein Durchdrehen der Räder auf nassem Untergrund zu verhindern. Sicherheit liefert indes das Antiblockiersystem ABS.

Emotionales Grummeln

Ein Zweizylinder liefert immer einen kernigeren Sound als ein Vierzylinder. Und wird die Leistung zum Hinterrad über eine Kardanwelle geführt, kommt noch das typisch klackende Schaltgeräusch hinzu. Damit ist das Soundbild der BMW R 1200 R lediglich beschrieben. Emotional wird das Ganze, sobald auf der höhenverstellbaren Sitzbank Platz genommen und dem Grummeln live gelauscht wird.

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen