Test Skoda Fabia 1.2 Style TSI: Groß ist er geworden

Skoda Fabia. © spothits
Skoda Fabia. © spothits

Mit dem neuen Fabia liefert Skoda etwas mehr als einen Kleinwagen. Und das ist durchaus Programm: Denn mit jedem Modellwechsel nähern sich die Fahrzeuge des Herstellers der nächst höheren Klasse an. So auch beim Fabia der dritten Generation, der sich in Richtung Kompaktklasse entwickelt.

Unser Testwagen…

Der neue Skoda Fabia III rollte im November 2014 ab 11.790 Euro zu den deutschen Händlern. Neben der Limousine gibt es seit Ende Januar 2015 auch den Combi, der in der Basisversion mit 1.0-Liter Benziner und 75 PS bei 13 090 Euro startet. Im spothits-Test fuhren wir die Fabia-Limousine im höchsten Ausstattungsniveaus Style. Angetrieben von einem 1.2-Liter TSI mit 110 PS und einem DSG-Doppelkupplungsgetriebe liegt der Basispreis unseres Testwagens ohne Extras bei 19.270 Euro.

Motor & Verbrauch

Mit dem 1.2-Liter TSI Benziner war der Skoda Fabia vernünftig motorisiert. Auch unter Volllast blieb der Kleine agil und leicht im Handling. Absolut überzeugend war die Arbeitsweise der 7-Gang-DSG-Automatik, die bei moderatem Tritt in die Pedalerie dafür sorgt, dass der Motor immer im mittleren Drehzahlbereich werkelt. Das beeinflusst den Verbrauch positiv: So gönnte sich der Fabia bei voller Besetzung und normaler Fahrweise 6,2 l Super auf einhundert Kilometer.

Fahreigenschaften

In dieser Bilanz enthalten sind Stadt-, Überland- und Autobahnfahrten. Das Ganze garniert mit alltäglichen Herausforderungen wie etwa Überholmanövern. Der dafür notwendige Extra-Vortrieb lässt sich per DSG abrufen, indem die Drehzahl durch manuelles Herunterschalten erhöht wird. Gleich an dieser Stelle ein Kompliment an die Ingenieure für die Abstimmung des Fahrwerks: Es ist komfortabel und sorgt auch bei sportlicher Fahrweise für gute Straßenlage.

Überraschend gut fiel die Dämmung des Innenraums auf. Trotz erhöhtem Leistungsabruf beim manuellen Herunterschalten währen des Überholvorganges wurde der Komfort kaum geschmälert – der Geräuschpegel blieb im grünen Bereich. So richtig still – und dazu noch preiswert – geht es zu, wenn man mit dem Fabia an der roten Ampel halten muss. Dann nimmt das Stopp/Start-System, Serie ab Ausstattungslinie Style, seine Arbeit auf und schaltet den Motor ab, um ihn bei Grün unauffällig und leise zu starten.

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen