Test Honda Civic Sport 1.8 i-VTEC: Dynamisches Vorankommen garantiert

Test Honda Civic Sport 1.8 i-VTEC. © spothits
Test Honda Civic Sport 1.8 i-VTEC. © spothits

In neunter Generation ist der Honda Civic unterwegs. Und dabei ist der Japaner kein bisschen ruhiger geworden, denn als Type R hat er sich zum Racer gemausert. Was der Kompakte leistet, zeigt der Test des Honda Civic Sport mit 142 PS.

Vom Anfang bis zur Speerspitze

Seit 1972 gibt es die Civic-Baureihe. Und wie bei anderen Herstellern legte auch der kompakte Japaner mit jeder neuen Modellgeneration zu. Neben der Fahrzeuglänge galt das auch für die Motorleistung. Dabei sind es bis heute insbesondere die Type-R Derivate des Honda Civic, die als Topmodelle Racer-Feeling liefern. Gerade in diesen Tagen stellt der Hersteller nach fünf Jahre Abstinenz den neuen Honda Civic Type R mit 2.0-Liter Turbo-Benziner und 310 PS auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt vor.

Der Zauberknopf

Mit dem Honda Civic Sport 1.8 i-VTEC und 142 PS hatten wir die zivilere Version im Test. Fällt die Leistungslücke zum Type R auch mehr als doppelt so groß aus, bietet der „Kleine“ dennoch reichlich Fahrspaß. Das liegt zum einen am gut abgestimmten Fahrwerk, das einen gelungenen Kompromiss zwischen sportlich und komfortabel liefert, sowie am „Zauberknopf“ links neben dem Lenkrad. Über diesen Knopf greifen Pilotin oder Pilot aktiv in die Kennlinie der Gasannahme ein.

Eco ein

Wird der Knopf aktiviert, fährt der Civic im Eco-Modus. Sichtbar wird das im Rund der Tankanzeige, in der ein grüner Baum angezeigt wird. Ist der Eco-Modus gewählt, werden die Anweisung des Gaspedals nicht 1-zu-1 weitergegeben. Stattdessen beschleunigt der Wagen geschmeidiger, was sich am Ende im günstigeren Kraftstoffverbrauch niederschlägt. Mit aktivem Eco-Modus bewegten wir den Civic mit seiner 1.8-Liter Maschine mit 7,8 Liter pro 100 Kilometer. Das ist bei Leibe kein Benchmark, dennoch ein moderater Wert.

Eco aus

Bei ausgeschaltetem Eco-Modus ist der Mehrverbrauch nur wenige Zehntel-Liter höher. Im Mittel hatten wir bei unserer Mischfahrt in Stadt, über Landstraßen und Autobahn 8,2 Liter pro 100 Kilometer auf der Uhr. Bei einer so geringen Verbrauchsdifferenz fiel die Entscheidung pro sportliche Gasannahme leicht.

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen