Test Ford Grand C-Max Titanium 2.0 TDCi: Kompaktvan mit vielen Qualitäten

Test Ford Grand C-Max Titanium 2.0 TDCi. Foto: spothits

Test Ford Grand C-Max Titanium 2.0 TDCi. Foto: spothits

Fazit

Mit dem Grand C-Max liefert Ford einen Kompaktvan, der Familien und deren Anforderungen an einen flexiblen Innenraum mit reichlich Ladekapazität und angemessenen Komfort gerecht wird. Aber auch Paaren, die ein großzügiges Raumgefühl schätzen, bietet der Ford Grand C-Max einiges.

Absolut überzeugend sind die Fahreigenschaften, die insbesondere dann, wenn der Kompaktvan als Zugfahrzeug eines Gespanns eingesetzt wird, begeistern. Zudem schaffen die optionalen Fahrerassistenzsysteme wie die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage oder der Fahrspurassistent mehr Sicherheit und beträchtlichen Komfortzuwachs.

spothits/Ingo Koecher

Technische Daten Ford Grand C-Max Titanium 2.0 TDCi

Länge/Breite/Höhe: 4.520 mm/2.067 mm/1.648 mm
Radstand: 2.788 mm

Kofferraumvolumen
Fünfsitzer: 600-880 l
Zweisitzer: 1.867 l

Motor: Reihenvierzylinder TDCi Turbodiesel mit PowerShift 6-Stufen-Automatik, Start-Stopp-System
Hubraum: 1.997 ccm
Leistung: 125 kw/170 PS bei 3.500 Umdrehungen pro Minute
max. Drehmoment: 400 Nm bei 2.000-2.500 Umdrehungen pro Minute
Höchstgeschwindigkeit: 212 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 8,8 sec

Verbrauch
Herstellerangabe im Mittel: 5,0 l/100 km
Testverbrauch im Mittel: 6,8 l/100km
Abgasnorm: Euro 6
CO2-Ausstoß: 129 g/km
Energieeffizienzklasse: A

Preise
Basismodell: ab 20.850 Euro
Testwagen Basisausstattung: ab 32.950 Euro
Testwagen mit Sonderausstattung: 39.575 Euro

spothits-Exklusiv-Tests

Weitere Meldungen