Test Honda Civic Limousine Executive: Elegantes Sport-Coupé

Test Honda Civic Limousine Executive: Elegantes Sport-Coupé. Foto: spothits
Test Honda Civic Limousine Executive: Elegantes Sport-Coupé. Foto: spothits

Alles auf Fahren ausgerichtet

Wie beim Exterieur stand auch bei der Gestaltung des Innenraum Dynamik im Vordergrund. So verbaut Honda Alu-Pedalerie und eine über die gesamte Breite des Armaturenbretts verlaufende Schiene in gebürsteter Aluminiumoptik. Als aufwertende Element finden sich Applikationen in schwarzem Klavierlack in der Mittelkonsole.

Sportlich geht es auch am Arbeitsplatz zu: Mittig ist das Zentralinstrument mit numerischer Geschwindigkeitsanzeige und darum laufendem Drehzahl-Zeiger angeordnet. Links davon wird die Motortemperatur, rechts des Zentralinstruments der Kraftstoffstand angezeigt. Dabei stellte das Dreispeichen-Multifunktionslenkrad sicher, dass jedes Detail zur Fahr- und Systeminformationen immer im Blick von Fahrerin oder Fahrer liegen. Diesem dynamischen Anspruch folgend, sind Fahrer-und Beifahrersitz bestens konturiert und bieten neben Komfort, sehr guten Seitenhalt.

Sitzkomfort spielt auch im Fond ein Rolle, denn trotz der zum Heck abfallenden Dachlinie ist das Raumgefühl auf allen Plätzen in der Honda Limousine angenehm, der Platz großzügig bemessen. Dies gilt auch für den Stauraum. So stehen in der Mittelkonsole unter der Armlehne ein großes Fach und unterhalb der einer integrierten Induktionsladefläche für Smartphones eine weitere Ablage zu Verfügung. Für das Reisegepäck stehen im Kofferraum 519 Liter zur Verfügung.

Unter der Haube

Für die Honda Civic Limousine bietet der Hersteller einen 1.5-Liter VTEC Turbo Benziner mit 134 kW/182 PS, gekoppelt an ein manuelles 6-Gangschaltgetriebe – auf Wunsch mit CVT-Automatik. Das maximale Drehmoment des quer eingebauten Reihenvierzylinders liegt zwischen 220-240 Newtonmeter. Von Vorteil: Das Drehmoment liegt bereits ab 1.700 Umdrehungen pro Minute an. Dank des leistungsstarken Turbobenziners kann damit auf den einen oder anderen Schaltvorgang verzichtet werden. Zudem helfen niedrige Drehzahlen dabei den Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Zusätzlich verfügt die Limousine an Werk über Start-Stop und einen Econ-Taster in der Mittelkonsole. Wird dieser aktiviert, erfolgt die Gasannahme weniger direkt und der 1.5-Liter VTEC fährt sparsamer. Während des Tests im Normalmodus gönnte sich der Turbo 8,2 l/100 km im Mittel. Die Herstellerangabe liegt bei 5,8 l/100 km.

Fahrleistungen und Ausstattung

Die Honda Civic Limousine lässt sich zum einen sportlich bewegen, zum anderen sorgen Interieur, Motorleistung und Fahrwerksabstimmung für reichlich Komfort. So fühlt sich die Limousine in allen Lebensbereich unvermindert gut an. Hinzu kommen eine ganze Reihe Assistenzsysteme und Helferlein wie Tempomat, Spurhalte- und Berganfahrassistent. In der Honda Civic Limousine gehören diese Zur Serienausstattung wie auch die Einparkhilfe am Heck, LED-Tagfahrlicht, Lichtsensor, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, DAB-Digitalradio und Klimaanlage.

Fazit

Die Honda Civic Limousine ist elegant, komfortabel und familientauglich. Ausgerüstet mit dem leistungsstarken 182 PS Benziner eignet sich die Limousine durchaus als Zugfahrzeug etwa für einen Caravan. Für diesen Fall verbaut Honda gleich ab Werk das Stabilisierungsprogramm VSA Vehicle Stability Assist.

Testurteil: Ob als Zugfahrzeug oder im Solobetrieb – die Honda Civic Limousine garantiert Fahrspaß, und das in allen Geschwindigkeitsbereichen.

spothits/Ingo Koecher

spothits-Exklusiv-Tests